Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-04-27

Shimada fordert Valero

Nach der Absage von Perez bekommt Shimada eine WM-Chance

Der WBA-Weltmeister im Super-Federgewicht Edwin Valero wird am 12. Juni gegen Takehiro Shimada antreten. Austragungsort für den WM-Fight wird die japanische Hauptstadt Tokio sein.

Valero (l.) entschied 23 Profikämpfe vorzeitig für sich (Foto: Sumio Yamada)
Ursprünglich wollte Valero gegen den WBA-Weltranglistenersten Israel Hector Enrique Perez antreten. Doch der 29-jährige Argentinier musste den Kampf aufgrund einer Knieverletzung absagen.
Doch auch Shimada, derzeit die Nummer acht beim Weltverband WBA, sollte nicht unterschätzt werden. Die Bilanz des inzwischen 36-Jährigen weist 22 Siege und ein Unentschieden aus 26 Profikämpfen aus.
Zuletzt blieb der Japaner 15-mal in Folge ungeschlagen. Zwar hatten seine Gegner meist keine positiven Kampfrekorde, doch Shimada entschied im Gegenzug die meisten dieser Fights vorzeitig für sich.
Für den 26-jährigen K.o.-König Edwin Valero (23-0), der in Venezuela geboren wurde, ist das Aufeinandertreffen ebenfalls ein Heimspiel. Denn der 26-jährige Rechtsausleger lebt schon seit geraumer Zeit in Tokio.