Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-04-20

Shabani am 12. April dabei

Frank Shabani will gegen Albert Starikov Wiedergutmachung

Zwölf Siege aus 13 Profikämpfen stehen bei Weltergewichtler Frank Shabani zu Buche. Doch sein letzter Kampf in Kiel gegen den Amerikaner Travis Hartman endete am 29. März ohne Wertung. Das Ergebnis wurmt den Schützling von Trainer Otto Ramin noch immer.

Frank Shabani blieb bisher als Profi ungeschlagen (Foto: Photo Wende)
Denn bis zum Zeitpunkt des Abbruches dominierte er das Geschehen im Ring deutlich. Im vierten Durchgang kam es jedoch zu einem unglücklichen Ende des Fights. Durch einen unabsichtlichen Kopfstoß entstand bei Hartman ein stark blutender Cut über dem linken Auge.
"Ich konnte nichts dafür. Ich ging mit meinem Kopf etwas nach oben. In dem Moment duckte er sich, so dass wir zusammenstießen", erinnert sich Shabani. Wenig später brach der Ringrichter den Kampf wegen der Verletzung beim Amerikaner ab - das Urteil: ohne Wertung.

Der Kampf gegen Travis Hartman (l.) endete ohne Wertung (Foto: SE)
"Das hat mich natürlich unglaublich geärgert, gerade weil Hartman vorher schon immer reklamierte und sich eigentlich nur über die Zeit retten wollte. Ich war deutlich überlegen, bin dann aber letztendlich nicht mit einem Sieg belohnt worden", sagt der 26-jährige Shabani.
Der Weltergewichtler will die Sache jetzt mit einem Sieg im Jahnsportforum in Neubrandenburg wieder gerade rücken. "Ich habe nach dem Kampf nur einen Tag frei gemacht. Jetzt will ich am 12. April natürlich unbedingt den nächsten Sieg einfahren", fährt er fort.

Shabani will sich in die europäische Spitze kämpfen (Fotos: Photo Wende)
Doch das wird nicht einfach. Denn mit Albert Starikov (11-8) steht dem Ramin-Schützling im nächsten Fight ein ganz ausgebuffter Kontrahent im Ring gegenüber. Zuletzt siegte der 34-jährige Este dreimal in Folge. Zudem stand Shabani ja gerade erst am 29. März im Ring.
"Der letzte Kampf ging ja nicht einmal über vier Runden, deshalb war die Belastung nicht groß. Für den Fight im Jahnsportforum bin ich fit. Ich hoffe natürlich, dass es diesmal besser als beim letzten Mal läuft. Denn ich will möglichst schnell um erste internationale Titel kämpfen", so der Berliner.