Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-04-20

Mads Larsen kämpft in Kiel

Däne will sich gegen Ross Thompson für größere Aufgaben empfehlen

Das Publikum in der Sparkassen-Arena-Kiel kann sich am Samstagabend auf ein weiteres Highlight freuen. Denn auch der frühere Europameister Mads Larsen wird in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins in den Ring steigen. Dabei wird der Super-Mittelgewichtler aus Dänemark auf den Amerikaner Ross Thompson treffen, der bislang in 39 Profikämpfen 26 Siege und zwei Unentschieden für sich verbuchte.

Der dänische Super-Mittelgewichtler Mads Larsen kommt in Kiel zum Einsatz
"Ich freue mich auf den Kampf", so Larsen, "denn ich bin gut vorbereitet. Ich stand bereits seit Weihnachten wieder im Training." Der 35-Jährige, der sich nach seinem Comeback mit Siegen gegen Vasily Andriyanov, Hector Javier Velazco, Nader Hamdan und Emiliano Cayetano wieder in die Top-15 der WBC- und WBA-Weltrangliste vorkämpfte, will sich in Schleswig-Holstein mit einer guten Leistung für einen Titelkampf empfehlen.

Mads Larsen hofft, dass ihn viele Fans in Kiel unterstützen werden (Fotos: SE)
"Der Fight ist ein guter Test. Ich kann zeigen, dass ich in einer Verfassung bin, die mich dazu berechtigt, ernsthaft einen WM-Gürtel ins Visier zu nehmen. Darüber hinaus freut es mich, dass auch viele Boxfans aus Dänemark die Möglichkeit haben, den Kampf zu sehen. Denn Kiel ist grenznah, somit ist die Anreise kurz", so der Rechtsausleger, der in 51 Kämpfen als Berufsboxer 49 Siege für sich verbuchte.