Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-06-01

Huck und Co. in Top-Form

Fliegende Fäuste und viel Zuversicht beim Pressetraining in Bayreuth

Seit Dienstag sind Marco Huck, Alexander Frenkel, Francesco Pianeta und Cecilia Braekhus in Bayreuth. Am Mittwoch, drei Tage vor dem Kampfabend in der Oberfrankenhalle, präsentierten sie sich vor Ort bei einem Pressetraining. Bei sommerlich anmutenden Temperaturen brachte Erfolgscoach Ulli Wegner seine Schützlinge schon mal ganz schön ins Schwitzen.

Cecilia Braekhus mit Trainer Ulli Wegner beim Pressetraining in Bayreuth
Den Auftakt machte, wie es sich gehört, die First Lady Cecilia Braekhus. Die Weltergewichtlerin schlug nach einem kurzen Aufwärmtraining kräftig in die Pratzen von Ulli Wegner. Vor dem Fight gegen Adelita Irizarry (USA) gab sie sich zuversichtlich: "Ich freue mich auf den Kampf. In Bayreuth will ich zeigen, dass ich in den letzten Wochen noch stärker geworden bin."

Francesco Pianeta präsentierte sich in blendender Verfassung
Schwergewichtler Francesco Pianeta bekommt am Samstag den in 18 Profikämpfen ungeschlagenen Amerikaner Michael Marrone vor die Fäuste. Der 23-jährige WBC-Junioren-Weltmeister aus Gelsenkirchen zeigte sich bei der Pratzenarbeit mit Ulli Wegner schlagstark. "Ich habe hart für den Kampf gegen Marrone trainiert und will den Titel auf jeden Fall behalten", so Pianeta.

Alexander Frenkel freut sich in Bayreuth auf ein Heimspiel
Besonders gespannt dürften die Boxfans in Oberfranken auf den Fight um die IBF-Junioren-WM im Cruisergewicht zwischen Alexander Frenkel (23) und Cory Phelps sein. "Das ist ein wichtiger Kampf für mich, bei dem ich glänzen will. Ich bin in Würzburg aufgewachsen. Die Entfernung nach Bayreuth ist nicht groß. Viele Bekannte wollen mich anfeuern. Das ist für mich ein Heimspiel."

Marco Huck machte beim Pressetraining einen starken Eindruck
Eine gute Leistung will auch der 23-jährige Marco Huck zeigen. Der zu Ulli Wegner zurückgekehrte Cruisergewichtler präsentierte sich bestens aufgelegt und schlug kräftig und schnell in die Pratzen seines Coaches. "Die Chance, mir gegen Frantisek Kasanic den IBF-Intercontinental Gürtel zu sichern, will ich mir auf keinen Fall entgehen lassen", kündigte "Käpt´n" Huck an.

Marco Huck gab sich auch in den Interviews zuversichtlich (Fotos: SE)