Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-08-24

Zimin mit Valuev zufrieden

Valuev-Coach achtet in der Vorbereitung auf die Dosierung

Der Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen Nikolai Valuev und John Ruiz rückt langsam näher. Derzeit bereitet sich der Russische Riese im Trainingslager in Kienbaum auf den Fight am 30. August vor. Immer an seiner Seite: Coach Alexander Zimin, der den Schwergewichtler aus St. Petersburg seit dem Sommer letzten Jahres trainiert. Im Interview verrät der Trainer, dass es nicht immer leicht ist, die Belastung für seinen Schützling richtig zu dosieren…

Alexander Zimin, Trainer von Schwergewichtler Nikolai Valuev
Herr Zimin, wie leicht lässt sich Nikolai Valuev derzeit im Training motivieren?
Alexander Zimin: Das war nach den zwei Absagen durch Ruslan Chagaev in der Tat nicht so einfach. Weil sich Nikolai schon seit dem Frühling im Training befand, war natürlich eine gewisse Müdigkeit bei ihm da. Doch momentan bin ich sehr mit ihm zufrieden.

Alexander Zimin ist mit den Trainingsleistungen von Nikolai Valuev zufrieden
Haben die vergangenen Monate somit an den Nerven gezerrt?
Alexander Zimin: Ja, das kann man schon sagen. So schön war das nicht. Die Vorbereitung verlief quasi im Zickzackkurs. Es geht hierbei ja nicht nur um die körperliche Belastung. Auch die nervliche Anspannung ist vor den Kämpfen recht groß. Deshalb gilt es, Fingerspitzengefühl zu zeigen. Ich beobachte die Physis von Nikolai sehr genau. Entsprechend versuche ich, sensibel zu reagieren und das Training richtig zu dosieren.

Trotz harter Worte: Alexander Zimin agiert recht sensibel
Im Dezember 2005 stand Nikolai Valuev schon einmal gegen John Ruiz im Ring. Damals agierten Sie noch nicht als sein Trainer. Haben Sie den Kampf dennoch gesehen?
Alexander Zimin: Ja, das habe ich. Das war sicher kein einfacher Kampf für Nikolai. Ruiz ist ein unbequemer Gegner. Er ist in der Lage, viele Aktionen seiner Kontrahenten zu verhindern.

Nikolai Valuev in Kienbaum bei der Pratzenarbeit mit seinem Trainer
In der Vergangenheit tat sich Ihr Schützling mit deutlich kleineren Gegnern manchmal schwerer als mit groß gewachsenen Kontrahenten. Wie stellen Sie ihn deshalb auf Ruiz ein?
Alexander Zimin: Naja, das ist eben so. Nikolai muss sich im Sparring darauf einstellen und damit klarkommen.

Alexander Zimin verfolgt das Sparring seines Schützlings (Fotos: SE)
In welchen Bereichen hat Nikolai Valuev aus Ihrer Sicht in den letzten Monaten die größten Fortschritte gemacht?
Alexander Zimin: Nikolai ist stilistisch und somit boxerisch viel besser geworden. Auch in der Beinarbeit und beim Distanzgefühl hat er sich gesteigert. Das wirkt sich positiv im Angriff und in der Verteidigung aus.