Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2008-10-10

Cook erkämpft WBO-Gürtel

Nicky Cook neuer Titelträger im Super-Federgewicht

Der Schotte Alex Arthur ist nicht mehr WBO-Weltmeister im Super-Federgewicht. Der 30-Jährige unterlag am Samstagabend in der MEN Arena in Manchester gegen den früheren Federgewichts-Europameister Nicky Cook einstimmig nach Punkten (112:117, 111:117 und 114:115).

Nicky Cook erkämpfte den WBO-Gürtel im Super-Federgewicht (Foto: SE)
Der 28-jährige Herausforderer aus Dagenham wirkte zunächst aggressiver. Mit großer Aktivität und harten Händen riss er das Geschehen im Ring an sich. Obwohl Arthur an Reichweite überlegen war, fand er kein Rezept gegen die schnellen Angriffe seines Gegners.
Im vierten Durchgang verbuchte der Titelverteidiger endlich bessere Aktionen für sich. Ein Konter mit der Rechten rüttelte den Herausforderer kräftig durch. Doch danach war es wieder Cook, der die Offensive suchte und durch seine schnellen Hände gefährlicher wirkte.
Später nahm der Herausforderer zeitweise das Tempo aus dem Kampf. Dennoch erboxte er sich Vorteile. In Runde elf kam Arthur noch einmal auf. Doch seine harten Hände verpufften. Cook überstand diese Phase, so dass er am Ende den WBO-Gürtel in den Händen halten durfte.
Für eine Überraschung sorgte auch der Kolumbianer Breidis Prescott. Im Kampf um die WBO-Intercontinental Meisterschaft im Leichtgewicht kam er zu einem K.o.-Sieg in der ersten Runde gegen Amir Khan. Zweimal musste der Brite zu Boden, eher er nach 54 Sekunden ausgezählt wurde.