Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2008-10-10

22. Erfolg für Alex Abraham

Auch Jimmy Kapanov, Koko Murat und Mario Stein gewinnen

Erfolgreicher Auftritt des Sauerland-Teams in Erfurt: In der Thüringenhalle, in der vorher einige Amateurkämpfe ausgetragen wurden, verbuchten mit Alexander Abraham, Koko Murat und Jimmy Kapanov vor 1.500 Zuschauern gleich drei von Erfolgscoach Ulli Wegner trainierte Berufsboxer weitere Siege für sich. Darüber hinaus stieg der 33-jährige Lokalmatador Mario Stein in den Ring, der sich mit einem technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde gegen Mircea Telecan durchsetzte.

Jimmy Kapanov kam am Samstag in Erfurt zu einem weiteren Sieg
Den Auftakt für das Sauerland-Team machte Jimmy Kapanov. Gegen den Ungarn Attila Huszka dominierte der 23-Jährige das Kampfgeschehen von Beginn an deutlich, so dass sein Kontrahent schon am Ende der ersten Runde gehörig in Bedrängnis kam. Im zweiten Durchgang suchte der in Georgien geborene Cruisergewichtler mit variablen Aktionen die Entscheidung. Nach einer Schlagserie des Wegner-Schützlings schritt Ringrichter Ingo Barrabas schließlich ein und brach das ungleiche Aufeinandertreffen ab. Mit dem technischen K.o.-Sieg verbesserte Jimmy Kapanov seine Bilanz auf acht Siege aus acht Profifights.

Koko Murat verbesserte seine Bilanz auf acht Siege und ein Unentschieden
Einen guten Eindruck hinterließ auch Koko Murat. Der Halb-Mittelgewichtler kontrollierte das Geschehen im Ring gegen Florin Bogdan über weite Strecken deutlich. In der dritten Runde schickte er den rumänischen Konkurrenten mit einem linken Haken zur Leber zu Boden. Doch Bogdan rappelte sich wieder auf und setzte den Kampf fort. An der Überlegenheit des in Kitzingen aufgewachsenen Halb-Mittelgewichtlers gab es aber nichts zu rütteln. Bis zum Ende des Aufeinandertreffens hatte der 26-jährige Murat den Gegner im Griff und fuhr nach sechs Runden einen 60:53-Punktsieg ein.

Generalprobe für Titelkampf geglückt: Alexander Abraham (Fotos: SE)
Mit einem klaren Punktsieg rundete Alexander Abraham den Abend ab. Der 27 Jahre alte Halb-Mittelgewichtler lag nach acht Runden gegen Eugen Stan mit 80:72 vorne. Der Kontrahent aus Rumänien präsentierte sich zäh und hielt kräftig dagegen, so dass sich ein unterhaltsamer Schlagabtausch entwickelte. Als nächstes will der siegreiche Bruder von IBF-Weltmeister Arthur Abraham, der seine Profibilanz damit auf 22 Erfolge und ein Unentschieden aus 23 Fights ausbaute, nach einem internationalen Titel greifen. Am 25. Oktober kämpft er in Oldenburg um den EE-EU-Gürtel seiner Gewichtsklasse.