Deutsch English
22.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2009-03-03

Marquez neuer Champion

Mexikaner setzt sich gegen Diaz durch

Der Mexikaner Juan Manuel Marquez ist neuer WBO-Weltmeister und WBA-Super-Champion im Leichtgewicht. Der 35-Jährige eroberte die zuvor vakanten Titel am Samstagabend im Toyota Center in Houston, US-Bundesstaat Texas, durch einen K.o.-Sieg nach zwei Minuten und 40 Sekunden der neunten Runde gegen den früheren Champion Juan Diaz (25). Damit verbuchte der neue Titelträger den 50. Sieg im 55. Profikampf für sich.

Der Mexikaner Juan Manuel Marquez siegte in Houston (Foto: ASE)

In dem von Höhepunkten nur so geprägten Aufeinandertreffen führte der Mexikaner in der neunten Runde die Entscheidung herbei: Zunächst sorgte eine Schlagkombination gegen den Amerikaner Diaz für den ersten Niederschlag. Wenig später schickte Marquez seinen Kontrahenten mit einem rechten Aufwärtshaken zum Kopf erneut in den Ringstaub. Referee Rafael Ramos brach den Kampf daraufhin sofort ab.

In einem weiteren Titelkampf des Abends standen sich der WBA-Weltmeister im Federgewicht Chris John (Indonesien) und der 28-jährige Rocky Juarez gegenüber. Zwar wirkte der Titelverteidiger technisch versierter und aktiver, doch sein Herausforderer aus den USA verbuchte die härteren Treffer für sich. Nach zwölf Runden werteten die Punktrichter den Kampf als Unentschieden (114:114, 114:114 und 114:114).