Deutsch English
24.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2009-04-21

Povetkin: kein EM-Kampf

Povetkin meldete sich Anfang April mit einem Sieg zurück (Foto: ASE)

Kein Aufeinandertreffen mit Dimitrenko

Aus terminlichen Gründen wird es vorerst nicht zum EM-Kampf zwischen Alexander Povetkin und Alexander Dimitrenko kommen. Da alle TV-Termine des Sauerland-Teams in der ARD vor der Sommerpause schon mit Hauptkämpfern besetzt sind, sah man bei dem Berliner Boxstall davon ab, an der Kampfversteigerung in Rom teilzunehmen. "Das Regelwerk der EBU schreibt vor, dass ein Kampf innerhalb von 60 Tagen nach einer Versteigerung stattfinden muss. Doch leider ist unser TV-Kalender schon voll. Daher haben wir keine Möglichkeit, diesen Kampf auszurichten", erklärt Sauerland Event Geschäftsführer Chris Meyer. "Und auf einer Universum-Veranstaltung anzutreten, kam für uns natürlich nicht in Frage."

Im Mai kämpfen bei "Boxen im Ersten" noch Europameister Marco Huck und WBA-Weltmeister Nikolai Valuev, im Juni steigt dann IBF-Champion King Arthur Abraham wieder in den Ring. "Statt bis August zu warten, wollen wir Dimitrenko ermöglichen, schon vorher um den vakanten Titel zu boxen", fügt Meyer hinzu. "Povetkin kann ihn in ein paar Monaten dann ja immer noch schlagen."

Der unbesiegte Olympiasieger des Jahres 2004 hatte zuletzt vor zwei Wochen im Ring gestanden. In Düsseldorf besiegte er den Amerikaner Jason Estrada klar nach Punkten. Damit bleibt er Pflichtherausforderer von IBF-/WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko. Im Dezember 2008 hätte es zum Aufeinandertreffen der beiden Ausnahmeathleten kommen sollen, doch eine Trainingsverletzung setzte Povetkin außer Gefecht. "Der Sieg über Estrada war ein Schritt in die richtige Richtung", so Povetkin nach seinem 17. Sieg im 17. Kampf (12 K.o.´s). "Ich bin wieder da."