Deutsch English
23.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2006-12-11

Povetkin siegt durch KO

Erfolgreiches Heimspiel für Alexander Povetkin. In Moskau besiegte der ehemalige Amateur-Weltmeister und Olympiasieger den Amerikaner Imamu Mayfield durch KO in der dritten Runde. Fightnews bezeichnete seine Vorstellung als die "bis dato beste seiner Karriere".
Bereits in Runde zwei schickte der ungeschlagene Russe (10-0, 8 KOs) seinen Gegner nach einem krachenden rechten Körperhaken zu Boden. Mayfield, ein früherer Cruisergewichtschampion, konnte sich noch einmal berappeln - in Runde drei war es dann aber um ihm geschehen. Povetkin brachte einen weiteren rechten Haken zum Körper ins Ziel und landete schließlich eine starke rechte Gerade, von der sich Mayfield (25-9, 18 KOs) nicht mehr erholen konnte.

Alexander Povetkin ließ in Moskau keine Zweifel daran, warum man ihm eine goldene Zukunft prophezeit.
Kein Wunder, dass der amerikanische Fernsehsender Fox Sports Povetkin schon zu den 25 besten Schwergewichtlern der Welt zählt.
In einem eher unspektakulären Hauptkampf verteidigte Landsmann Oleg Maskaev (34-6, 26 KOs) seinen WBC-Gürtel im Schwergewicht gegen Peter Okhello aus Uganda. In Runde zehn ging der Kämpfer aus Uganda nach einem rechten Aufwärtshaken zu Boden. Alle drei Punktrichter sahen Maskaev deutlich vorne (120-107, 120-107, 118-109). Der Kampf war die erste Schwergewichts-WM auf russischem Boden.