Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2006-11-28

Calzaghe verzichtet

Joe Calzaghe hat seinen IBF-Gürtel im Supermittelgewicht niedergelegt, um am 3. März gegen den Amerikaner Peter Manfredo Junior antreten zu können. Weder bei Fernsehsender HBO noch bei Calzaghe selbst bestand Interesse an einem Duell mit Pflichtherausforderer Robert Stieglitz. "Es ist enttäuschend, den IBF-Gürtel aufzugeben, aber Stieglitz hat in Deutschland keinen Namen", so der ungeschlagene Waliser (42-0, 31 KOs).

Joe Calzaghe, hier gegen Sakio Bika, will nicht gegen Robert Stieglitz boxen.
Die für ihn lukrativere Option sei ein Kampf gegen Manfredo, der in den USA durch eine Reality TV Show berühmt geworden ist. Vor 30.000 Zuschauern werden die beiden in Cardiffs Millennium Stadium um Calzaghes WBO-Gürtel kämpfen. Sollte auch die 20. Titelverteidigung erfolgreich sein, ist ein Aufeinandertreffen mit Mittelgewichtler Jermain Taylor im Gespräch. Doch zuerst gilt Calzaghes vollste Konzentration Manfredo (26-3, 12 KOs). "Er wird von Freddy Roach trainiert, und Sugar Ray Leonard hat auch etwas zu sagen - die beiden arbeiten nicht mit Leuten, die nicht kämpfen können", meint Promoter Frank Warren. Und Calzaghe fügt hinzu: "Ich habe seine letzten Kämpfe gesehen. Er hat Scott Pemberton geschlagen, der war immerhin erster Herausforderer für den WM-Titel. Manfredo machte einen guten Eindruck."
Mit einem Sieg könnte Calzaghe Larry Holmes´ und Bernard Hopkins´ Anzahl an erfolgreichen Titelverteidigungen einstellen (20). "Das bedeutet mir sehr viel und ist ein großer Anreiz im Training", so der langjährige Champion.