Deutsch English
28.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2007-03-01

Dettweiler wieder im Ring

René Dettweiler ist zurück. Zum ersten Mal seit der Niederlage gegen EU-Champion Michael Sprott steigt der junge Schwergewichtler am Samstagabend in den Ring. Im November hatte der erfahrene Brite seinem neun Jahre jüngeren Gegenüber die erste Niederlage seiner Karriere zugefügt. "Das war schon enttäuschend, zu verlieren", sagt der 23-jährige Lübzer. "Aber es war eine wertvolle Erfahrung und wird mich noch stärker machen. Es ist verarbeitet und verkraftet."


Michael Sprott besiegte im November René Dettweiler knapp nach Punkten.

Die Boxgala in Mülheim wird Dettweiler (18-1, 9 KOs) immer in besonderer Erinnerung behalten. Zum ersten Mal war er Hauptkämpfer, zum ersten Mal ging es um einen Titel, und zum ersten Mal stand er die gesamten zwölf Runden im Ring. Am Ende hatte Sprott auf zwei Stimmzetteln die Nase vorn, wohingegen der dritte Punktrichter das Riesentalent aus dem Sauerland-Stall als den Sieger gesehen hatte. "Hinten raus hat einfach die Luft gefehlt", sagte der gebürtige Lübzer nachher. "Das war heute alles neu für mich. Eigentlich habe ich die Sache ganz gut gemacht – bis auf die letzten Runden. Mir fehlte einfach die Erfahrung." Und Trainer Manfred Wolke pflichtete bei: "Heute hat er einen richtigen Schritt nach vorne gemacht. Dieser Kampf hat ihm erheblich mehr geholfen als geschadet. Er ist ein ganz junges Schwergewicht und braucht einfach seine Zeit, um zu lernen."

René Dettweiler
Wie stark Sprott wirklich ist, stellte er Mitte Februar unter Beweis, als er in der Wembley Arena den hochgehandelten früheren Olympiasieger Audley Harrison mit einem linken Haken in der dritten Runde schwer KO schlug. Nun steht Sprott kurz vor einer WM-Chance, während Dettweiler mit einem Sieg über Tipton Walker (28 Kämpfe, 13 Siege) zurück in die Erfolgsspur möchte. "Ich freue mich, wieder in den Ring zu steigen und zu kämpfen. Jetzt gilt es, die gewonnenen Erfahrungen umzusetzen", meint der Youngster. "Gegen Sprott habe ich zu verhalten gekämpft. Das wird mir nicht noch einmal passieren." Das Training sei optimal verlaufen. "Ich bin in sehr guter Verfassung."