Deutsch English
24.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2007-04-30

Torres gewinnt "Heimspiel"

Der Kolumbianer Ricardo Torres bleibt WBO-Weltmeister im Halb-Weltergewicht. Der 27-Jährige besiegte am Samstag den Herausforderer Arturo Morua vor heimischer Kulisse in Barranquilla über zwölf Runden einstimmig nach Punkten (118:110, 120:109 und 120:108). Zwar versuchte der deutlich überlegene Titelverteidiger, den Fight mehrfach vorzeitig für sich zu entscheiden, doch sein 28-jähriger Gegner aus Mexiko rettete sich über die komplette Distanz von zwölf Runden. Für Torres war es der 31. Sieg im 32. Profikampf.

Ricardo Torres und Ivan Calderon bleiben WBO-Weltmeister (Foto: SE)
Wesentlich mehr Mühe hatte an gleicher Stelle der 32-jährige Ivan Calderon bei seiner Titelverteidigung gegen den Kolumbianer Ronald Barrera (22). Der WBO-Champion im Minifliegengewicht lag nach zwölf spannenden Runden knapp nach Punkten (115:113, 115:113 und 113:115) vorne und blieb somit auch im 28. Profifight ungeschlagen. Dabei hatte der Titelverteidiger aus Puerto Rico zunächst deutlich mehr vom Kampf. Im Laufe des Aufeinandertreffens wendete sich das Blatt jedoch, so dass der Sieg für den WBO-Weltmeister am Ende recht glücklich war.