Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2007-03-19

Erfolg für Ponce de Leon

Klarer Sieg für WBO-Champion Daniel Ponce de Leon: Der Mexikaner setzte sich am Samstag in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, einstimmig nach Punkten gegen den früheren WBC-Weltmeister im Super-Fliegengewicht Gerry Penalosa durch. Nach zwölf hart umkämpften Runden werteten die Punktrichter mit 119:109, 119:109 und 120:108 zu Gunsten des WBO-Titelträgers im Super-Bantamgewicht.

Der Mexikaner Daniel Ponce de Leon bleibt WBO-Champion (Foto: SE)
Dieser bestimmte das Kampfgeschehen von der ersten Runde an. Mit seinen Rechts-Links-Kombinationen übte der WBO-Weltmeister Druck auf den Herausforderer aus. Am häufigsten führten allerdings seine linken Haken zum Körper zu Treffern. In der Deckung war Ponce de Leon jedoch anfällig. So sorgte sein Kontrahent mit harten Kontern aus der Rückwärtsbewegung heraus immer wieder für Gefahr.
Der Titelverteidiger sicherte sich in der Folge durch seine hohe Schlagfrequenz Vorteile. Harte Treffer waren dabei eher die Ausnahme, denn Penalosa stand in der Deckung recht sicher. Die vielen Angriffsaktionen des WBO-Weltmeisters hinterließen allerdings trotzdem im Laufe des Kampfes immer mehr Spuren in der Leberregion und im Gesicht des Herausforderers von den Philippinen.
Dazu trug vor allem die linke Schlaghand von Ponce de Leon bei, die ab der sechsten Runde immer häufiger das gewünschte Ziel fand. Im zehnten Durchgang änderte Gerry Penalosa seine Taktik. Der an Reichweite unterlegene Rechtsausleger versuchte, in der Schlussphase selbst in die Offensive zu gehen. Doch sein Kontrahent verstand es, den 34-jährigen Gegner weitgehend auf Distanz zu halten.
Der Titelverteidiger kassierte in der elften Runde zwar noch einmal einige harte Treffer, doch insgesamt reichten die Angriffsbemühungen von Penalosa nicht aus, um den Sieg von Daniel Ponce de Leon zu gefährden. Nach zwölf temporeichen Durchgängen lag der 26-jährige Mexikaner deutlich vorne. Für den WBO-Weltmeister bedeutete dies im Mandalay Bay Events Center den 31. Sieg im 32. Profikampf.