Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2007-06-16

Zehnter Kampf für Frenkel

Im September letzten Jahres bestritt Alexander Frenkel seinen ersten Profikampf, gewann gegen den Slowaken Anton Lascek durch technischen K.o. in Runde eins. Seither folgte Sieg um Sieg. Wenn der Cruisergewichtler am 23. Juni in der Stadthalle Zwickau in den Ring steigt, wird er bereits zum zehnten Mal als Berufsboxer im Seilgeviert stehen.

Alexander Frenkel hat in seiner Bilanz neun Siege zu Buche stehen
Der 22-Jährige freut sich, dass seine Laufbahn bisher im Sauseschritt voranging. Hinzu kommt sein unbändiger Wille, sich immer weiter zu verbessern. "Ich wollte möglichst schnell weiterkommen. Dass dies dann tatsächlich so eingetroffen ist, ist phantastisch", blickt der Schützling von Trainer Ulli Wegner vor seinem Kampf gegen Pavol Polakovic zurück.

Alexander Frenkel bestreitet in Zwickau den zehnten Kampf in zehn Monaten
Die ganz großen Brocken gilt es allerdings noch aus dem Weg zu räumen. "Mein letzter Kampf gegen Lukasz Rusiewicz war schon ein ganz guter Test. Ich habe gesehen, dass ich in der Lage bin, über sechs Runden ein hohes Tempo zu gehen. Ich hatte am Ende noch genügend Kraft und weiß daher, dass noch viel mehr drin ist", sagt Frenkel.

Alexander Frenkel will in Zwickau auch Pavol Polakovic bezwingen
Für den 23. Juni muss er sich auf einen noch stärkeren Gegner einstellen. Denn der 33-jährige Polakovic unterlag mit Herbie Hide, Mark Hobson, Roman Kracik und Lasse Johansen nur recht klangvollen Namen. Elf seiner Kämpfe entschied er jedoch für sich. Gegen den Italiener Fabio Tuiach gewann der Tscheche sogar im letzten Jahr die IBF-Internationale Meisterschaft.

Harte Treffer mit der Rechten sind ein Markenzeichen Frenkels
"Mich freut es, dass ich immer bessere Gegner vorgesetzt bekomme", sagt Alexander Frenkel, "denn das zeigt, dass mein Trainer und das Management an mich glauben. Sie denken, dass ich inzwischen gut genug bin, gegen solche Gegner zu gewinnen. Ich fasse das als Kompliment auf und spüre, wie ich immer besser werde."

Sieben Kämpfe entschied Alexander Frenkel vorzeitig für sich (Fotos: SE)
Frenkel selbst kann es kaum erwarten, gegen die absolute Weltspitze in den Ring zu steigen. Dass er dazu in kürzester Zeit in der Lage sein wird, will er in der Stadthalle Zwickau unter Beweis stellen. "Ein Punktsieg wäre schön. Doch wenn es die Chance gibt, den Kampf vorzeitig zu entscheiden, dann gewinne ich durch K.o.", kündigt Frenkel an.