Deutsch English
28.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2007-06-18

Larsen vs. Velazco

Ex-Europameister vs. Ex-Weltmeister in Zwickau


Mads Larsen im Kampf mit Vasily Andriyanov

Nach seinem Comeback am 8. Mai in Spanien, als Mads Larsen nach über dreieinhalbjähriger Pause in den Ring zurückkehrte und den Russen Vasily Andriyanov bezwang, wartet nun alles andere als ein Aufbaugegner auf den Ex-Europameister des Sauerland-Teams: In Zwickau bekommt es der Däne mit Hector Javier Velazco zu tun – ein Kampf, der internationale Klasse hat und höchste Attraktivität verspricht. "Bei meinem Deutschland-Debüt für das Sauerland-Team gleich einen solch starken Gegner zu boxen zeigt klar, wo unser Weg hingehen soll", sagt Larsen, der seit Anfang des Jahres bei Ulli Wegner in Berlin trainiert. "Mads Larsen ist ein großer Name im internationalen Super-Mittelgewicht", weiß Sauerland-Sportdirektor Hagen Doering. "Er war Europameister, und wir haben ihn nach Deutschland geholt, damit er hier wieder Titel gewinnt. Der Fight gegen Velazco ist der erste Schritt in diese Richtung."
Mit dem Argentinier Velazco bekommt Larsen einen Mann vor die Fäuste, den die Fans in Deutschland gut kennen. Erst vor einem Monat unterlag er in Hamburg Jürgen Brähmer knapp nach Punkten, nachdem er den Deutschen in Runde sechs zu Boden geschickt und ihn kurz vor dem Knockout hatte. 2003 gewann "El Artillero" den Weltmeistertitel der WBO, den er kurz darauf durch eine 1:2-Punktniederlage an Felix Sturm abgeben musste. 2005 unterlag Velazco in Dortmund gegen Arthur Abraham, der damals noch nicht Weltmeister war, durch K.o. in der fünften Runde.

Mads Larsen gewann seinen Comeback-Kampf in Spanien souverän nach Punkten
Auch Mads Larsen hat Erfahrung mit Deutschland. Und vor allem Zwickau spielt eine besondere Rolle in den Erinnerungen des Dänen. Hier besiegte er im Herbst 2003 Danilo Häußler und holte sich den Gürtel des Europameisters. "Natürlich habe ich diesen wichtigen Kampf, die Halle in Zwickau und das tolle Publikum in bester Erinnerung", sagt der sympathische Däne. "Auch wenn damals natürlich die Sympathien bei Danilo Häußler lagen, waren die Fans sehr fair. Und ich hoffe, dass sie mich nun bei diesem schweren Kampf unterstützen werden. Ich bin sicher: Zwickau ist ein gutes Pflaster für mich."
Das Problem Larsens ist trotz des intensiven Trainings bei Ulli Wegner die fehlende Wettkampfpraxis. "Aber wer boxen kann, der verlernt es auch nicht so schnell", weiß Hagen Doering, "Mads Larsen kann boxen. Und Velazco ist ein gnadenloser Fighter. Die Fans in Zwickau dürfen sich auf einen echten Höhepunkt freuen."
Die neue Autogrammkarte von Mads Larsen ist jetzt bei Sauerland Event erhältlich.

Autogrammkarte Mads Larsen