Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-05-15

Diaz zu stark für Freitas

Der Mexikaner Juan Diaz nimmt zukünftig im Leichtgewicht eine Art Vormachtstellung ein. Denn der 23-Jährige erkämpfte sich in der Nacht auf Sonntag im Vereinigungskampf gegen den Brasilianer Acelino Freitas nach dem WBA-Gürtel auch noch den WM-Titel der WBO. Dabei kam er im Foxwoods Resort Casino in Mashantucket, US-Bundesstaat Connecticut, zu einem technischen K.o.-Erfolg in der achten Runde.

Juan Diaz gewann nach dem WBA-Gürtel auch den Titel der WBO (Fotos: SE)
In dem abwechslungsreichen Aufeinandertreffen wirkte Diaz durch seine hohe Schlagfrequenz mit der linken Führhand von Beginn an etwas aggressiver. Bis zum Ende des vierten Durchgangs hielt sein 31-jähriger Kontrahent jedoch massiv dagegen. Doch in der fünften Runde geriet der Südamerikaner extrem unter Druck und kassierte harte Treffer durch die Rechte des Widersachers.
Juan Diaz wirkte in der Folgezeit frischer. In der achten Runde musste Acelino Freitas erneut harte Hände zum Kopf und Körper einstecken, so dass sein Coach Oscar Suárez nach Ende des Durchgangs die Aufgabe signalisierte. "Vom letzten Treffer hatte er sich nicht richtig erholt. Ich konnte es in seinen Augen sehen", begründete der Trainer des unterlegenen Brasilianers seine Entscheidung nach Ende des Kampfes.