Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2007-06-29

Povetkin im TV

Povetkin vs. Donald am Sonntag im MDR

Der international viel beachtete Schwergewichtskampf zwischen Alexander Povetkin aus dem Berliner Sauerland-Team und dem US-Amerikaner Larry Donald wird auch im deutschen Fernsehen in voller Länge zu sehen sein. Der Mitteldeutsche Rundfunk zeigt den Fight des neuen russischen Schwergewichtsstars in der Sendung "Sport im Osten extra" am Sonntagmorgen von 9 Uhr an in voller Länge. "Eine Liveübertragung im deutschen Fernsehen mit unserem TV-Partner ARD ist nicht möglich, weil der Abend schon seit langem für das ZDF geblockt war", sagt Promoter Kalle Sauerland. "Aber mit der Aufzeichnung im MDR haben wir eine gute Lösung für die Boxfans in Deutschland gefunden. Zudem können die Zuschauer via Satellit den Kampf natürlich im russischen Sender NTV sehen."

Pure Power: Povetkin (Foto: SE)
Das Interesse an Povetkin, der als Amateur Welt- und Europameister sowie Olympiasieger war, ist riesengroß. Obwohl der Russe erst zwölf Profikämpfe bestritten hat und es in Moskau nicht um einen Titel geht, wird der Kampf in 24 Länder übertragen. So können u. a. die Boxsportfans in China, Japan, Polen, Norwegen, Kroatien und Schweden live dabei sein.

Vlad Hrunov, Larry Donald, Alexander Povetkin und Kalle Sauerland v. l. (Foto: Sergey Vinogradov)
In der russischen Hauptstadt, wo man mit dem Profiboxen noch nicht allzu viel Erfahrung hat, ist das Boxfieber ausgebrochen. Mehr als 2.000 Plakate schmücken die Straßen der Metropole, und über 70 Journalisten berichteten von der ersten Pressekonferenz.
Der MDR zeigt in "Sport im Osten extra" auch den Kampf von Ex-Champion Henry Akinwande vs. Andrej Olejnik.