Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2007-07-04

Baysangurov auf EM-Kurs

Zaurbek Baysangurov hat große Pläne. Und das auch zu Recht. Denn spätestes seit vergangenem September weiß die Boxwelt, was in dem 22-Jährigen steckt. Damals besiegte er den erfahrenen Mexikaner Marco Antonio Rubio eindrucksvoll nach Punkten. Am Samstag stellt er seine Boxkünste nun einmal mehr in Deutschland unter Beweis. Im Vorprogramm des Klitschko-Kampfes trifft der Sauerland-Boxer in Köln auf den Franzosen Hussein Bayram.
Auf dem Spiel steht dabei die vakante EU-Meisterschaft im Halbmittelgewicht. Für Hagen Doering ist der Ausgang des Kampfes klar. "Zaurbek Baysangurov ist ein riesengroßes Talent und ich gehe davon aus, dass er vorzeitig gewinnt", so der Sportdirektor des Sauerland-Teams. "Die Europameisterschaft soll für ihn nur eine Zwischenstation auf dem Weg zur WM sein."
Zaurbek Baysangurov hat große Pläne.
Baysangurov schlage sehr hart und sehr genau und verfüge zudem über ein sehr gutes Auge. Darüber hinaus hat er seine Finisher-Qualitäten schon oft unter Beweis gestellt. Zwölf seiner 15 Siege (bei 15 Kämpfen) konnte er vorzeitig einfahren. Gegen Rubio hat er bewiesen, dass er in der Lage ist, auch über die volle Distanz zu gehen. "Da hat er einen ganz großen Kampf gegen einen starken Gegner gemacht", lobt Doering. Nach einer kurzen Schrecksekunde - einem Niederschlag in der ersten Runde - drehte Baysangurov so richtig auf. Zweimal 118-109 und einmal 118-108 lautete das deutliche Urteil der Punkrichter. Nicht schlecht für einen 21-Jährigen, der seinen erfahrenen Kontrahenten (34-3) klar beherrschte.
In Köln will Baysangurov nun den 16. Sieg im 16. Kampf feiern. Verhindern will das Hussein Bayram aus Frankreich, der 24 seiner 26 Kämpfe gewinnen konnte (13 K.o.´s). "Baysangurov winkt eine große Zukunft", ist sich Doering sicher.

Baysangurov in Aktion (Fotos: SE).