Deutsch English
27.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2007-09-05

McBride vs. Golota

Tyson-Bezwinger McBride trifft auf Polen Golota

Auf ein zweites, durchaus interessantes Schwergewichtsduell dürfen sich die amerikanischen Boxsportfans am 6. Oktober im Madison Square Garden in New York freuen. Denn im Rahmen der WBC-Weltmeisterschaft zwischen Oleg Maskaev und seinem Pflichtherausforderer Samuel Peter werden sich auch der frühere Mike Tyson-Bezwinger Kevin McBride (34-5-1) und der mehrmalige WM-Herausforderer Andrew Golota (39-6-1) gegenüberstehen.

Kevin McBride trifft im Oktober auf Andrew Golota (Fotos: ASE u. DKP)
"Ich komme, um zu gewinnen. Ich bin ein großer Schwergewichtler und habe das im Jahr 2005 gegen Mike Tyson bewiesen. Viele Leute sagten, Kevin McBride könne ihn nicht schlagen, doch ich tat es. Doch das ganze Gerede ist wertlos, am 6. Oktober muss ich meine Stärken erneut zeigen", erklärte der 34-jährige McBride in den USA. Ähnlich schwach, wie bei seiner vorzeitigen Niederlage im letzten Kampf gegen den Amerikaner Mike Mollo, will sich der Ire nicht noch einmal präsentieren.

"Vermutlich nimmt man das an. Aber ich habe mein ganzes Team ausgetauscht. Ich fühle mich stark. Nicht Mike Mollo schlug mich beim letzten Mal, sondern ich selbst. Für den 6. Oktober bin ich zuversichtlich. Ich schätze, es werden viele Iren dort sein, die mich unterstützen. Sie werden Zeuge eines Märchens, das wahr wird. Ich werde Andrew Golota ausknocken. Die Sache wird nicht über die Distanz gehen", kündigte Kevin McBride vor dem auf zehn Runden angesetzten Fight an.
Gegen den inzwischen 39-jährigen Andrew Golota gilt der Ire dennoch nicht als Favorit. Obwohl sein polnischer Kontrahent von den letzten vier Kämpfen nur einen gewann, zog er sich zum Teil durchaus achtbar aus der Affäre. Im April 2004 erkämpfte er gegen den damaligen IBF-Weltmeister Chris Byrd in New York ein Unentschieden. Nicht wenige Zuschauer hatten den in Chicago lebenden Golota seinerzeit gegen den Amerikaner nach Punkten vorne gesehen.
Im Kampf um den Gürtel der WBA gegen den früheren Champion John Ruiz unterlag er danach im Madison Square Garden äußerst umstritten nach Punkten. Im Mai 2005 folgte eine enttäuschende Niederlage durch technischen K.o. in der ersten Runde gegen Lamon Brewster, der zu dieser Zeit noch WBO-Weltmeister war. Anfang dieses Jahres präsentierte sich Andrew Golota jedoch in Top-Form. Im polnischen Katowice bezwang er den Amerikaner Jeremy Bates in der zweiten Runde vorzeitig.