Deutsch English
18.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-09-25

Boxring für neues Gym

Neues Trainingszentrum beim Boxring Eintracht Berlin

Neue Räumlichkeiten für den Boxring Eintracht Berlin: Am Freitag wurde im Beisein von Schwergewichtler Nikolai Valuev, Erfolgstrainer Ulli Wegner und zahlreichen Vertretern der lokalen Politik und Wirtschaft das neue Boxsportzentrum des Vereins im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf eröffnet.

Eröffnung des neuen Trainingszentrums beim Boxring Eintracht Berlin
Nachdem zuvor zahlreiche fleißige Helfer und Unterstützer durch ihren wochenlangen, unermüdlichen Einsatz bei der Renovierung der Halle in der Eisenacher Straße geholfen hatten, erstrahlte die modernisierte Sportstätte bei der offiziellen Schlüsselübergabe erstmals in einem völlig neuen Glanz.
Das Sauerland-Team unterstützte die Entstehung des Boxsportzentrums unter anderem durch die Stiftung eines Boxrings. In diesem hatten in der Vergangenheit bereits so namhafte Boxer wie Henry Maske, Sven Ottke, Markus Beyer, Arthur Abraham und Nikolai Valuev um Titelehren gekämpft.
"Durch die neuen Trainingsmöglichkeiten hat man beste Grundlagen geschaffen, den Nachwuchs weiter für den Boxsport zu begeistern", lobte Ulli Wegner das Engagement des Vereins, der sich neben seinen Erfolgen auf sportlicher Ebene durch das Integrationsprojekt "Boxen statt Gewalt" einen Namen gemacht hat.

Großer Andrang bei der offiziellen Schlüsselübergabe (Fotos: Photo Wende)
Deshalb ließ es sich auch Nikolai Valuev nicht nehmen, vor Ort zu sein. Der Schwergewichtler, der am 29. September in Oldenburg auf den Kanadier Jean-François Bergeron trifft, würdigte mit seinem Erscheinen unter anderem das ehrenamtliche Engagement der vielen Helfer und Unterstützer beim Boxring Eintracht Berlin.