Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-09-25

Bergeron in Oldenburg

NABA-Champion Jean-François Bergeron in Deutschland

Mit einer Verspätung von 51 Minuten traf am Sonntag um 11.11 Uhr der Kanadier Jean-François Bergeron mit seinem Team in Bremen ein. Starker Nebel hatte dafür gesorgt, dass sich die Ankunft des nordamerikanischen Meisters im Schwergewicht etwas verzögerte.

Jean-François Bergeron (r.) nach der Landung in Bremen (Foto: S.V.)
Noch etwas müde von der langen Anreise, ging es mit dem Fahrservice vom Flughafen Bremen weiter ins etwa 50 Kilometer entfernte Oldenburg. Hier wird der knapp zwei Meter große NABA-Champion am 29. September auf den Russischen Riesen Nikolai Valuev treffen.
Lange Zeit, um sich auszuruhen, blieb Bergeron nicht. Denn bereits um 17.00 Uhr wollte er das erste Training auf deutschem Boden bestreiten. Für den Fight in der EWE Arena ist er optimistisch. "Im Boxsport ist alles möglich, besonders im Schwergewicht", kündigte der 34-Jährige an.
Seinen Gegner Nikolai Valuev, der am Montag in der Weser-Ems-Region eintrifft, bekommt der Kanadier erstmals am Dienstag zu Gesicht. Dann präsentieren sich beide Kontrahenten im Volkswagen Zentrum Oldenburg in der Bremer Straße beim öffentlichen Pressetraining.