Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Zeuge im Interview

Mit Trainingseifer und Lockerheit soll in Potsdam Sieg über Ekpo her!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2007-09-09

Abraham: fast Weltrekord!

King Arthur verfehlt nur knapp die bisherige Rekordmarke

Sein Ziel, mit einer Leistung außerhalb des Boxrings ins Guinness Buch der Rekorde zu kommen, verfehlte der IBF-Weltmeister Arthur Abraham zwar knapp - dennoch zog sich der 27-Jährige am Samstagabend in der von Oliver Geissen moderierten RTL-Show "Guinness World Records - Die größten Weltrekorde" äußerst achtbar aus der Affäre.

Der IBF-Weltmeister im Mittelgewicht Arthur Abraham versuchte am Samstag, den Rekord im Speed-Seilspringen zu brechen (Bilder: RTL)
King Arthur war angetreten, um die bisherige Bestmarke im Speed-Seilspringen von 241 Sprüngen in der Minute zu verbessern. Die Guinnes-Schiedsrichter Marco Frigatti und Scott Christie zählten nach 60 Sekunden 237 Sprünge. Damit fehlten dem Box-Champion nur fünf Seilumdrehungen, um die vorherige Bestmarke zu überbieten.
Besser erging es Olga Berberich aus Karlsruhe. Die 23-jährige Fitnesstrainerin verhedderte sich zwar im Gegensatz zu Abraham zwischenzeitlich im Springseil, sie glich ihr Missgeschick jedoch durch eine sensationelle Geschwindigkeit bei den Sprüngen wieder aus und verbesserte den bestehenden Weltrekord schließlich auf 251 Seilumdrehungen pro Minute.
"Natürlich hätte ich ganz gerne die Bestmarke geknackt, doch nach dem WM-Kampf gegen Khoren Gevor bin ich vor lauter Terminen kaum zur Ruhe gekommen. In den letzten Tagen fehlte daher die Zeit, um mich vielleicht noch ein bisschen besser vorzubereiten. Dennoch bin ich ganz zufrieden", sagte King Arthur hinterher.
"Alles in allem hatte ich großen Spaß. So viele außergewöhnliche Menschen an einem Ort zu erleben, das war interessant. Mir persönlich hat der Weltrekord-Rückwärtssprung über 3,75 Meter der Beatle Street Flippers aus Memphis am besten gefallen", erklärte Abraham, der sich jetzt wieder auf Höchstleistungen im Ring konzentrieren will.