Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2007-08-17

50. Kampf für Larsen

Auf Mads Larsen wartet ein ganz besonderes Jubiläum. Am Samstag wird er zum 50. Mal in den Ring steigen. Gegner ist der erfahrene Australier Nader Hamdan, der sich vor drei Jahren mit Arthur Abraham ein packendes Gefecht lieferte, am Ende aber durch technischen K.o. verlor. "Es hat mir sehr geholfen, den Kampf auf Video anzuschauen", so Larsen. "Ich weiß, was ich zu tun habe."

Mads Larsen hat wieder große Ziele
Auf dem Weg zurück in die Weltspitze braucht der sympathische Däne vor allem eins - Kampfpraxis. "Ich habe jetzt zwei Kämpfe in kurzer Zeit gemacht, aber ich brauche noch mehr", sagt Larsen, dem nach dreieinhalbjähriger Abstinenz im Mai ein erfolgreiches Comeback geglückt war. Im Juni zeigte er dann, dass er nichts von seinem Können eingebüßt hat. In Zwickau besiegte er den starken Argentinier Hector Javier Velazco eindeutig nach Punkten.

Starkes Team - und immer pünktlich: Mads Larsen und Ulli Wegner (Fotos: SE)
Gegen Hamdan soll nun der nächste Schritt folgen. "Das wird eine schwere Aufgabe. Hamdan ist ein starker Gegner mit einem großen Herz. Ich stelle mich auf einen harten Samstagabend ein", so der frühere Europameister im Super-Mittelgewicht. In Deutschland hat er sich bestens akklimatisiert. Von Ulli Wegner hat er viel lernen können - bis auf Disziplin und Pünktlichkeit. "Ich war schon vorher immer pünktlich. Das haben mit meine Eltern so beigebracht", lacht der Däne. "Ich finde es gut, dass hier in Deutschland so viel Wert darauf gelegt wird."