Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2007-11-05

WBC: Marquez siegreich

Siege für Juan Manuel Marquez und Robert Guerrero

Der Mexikaner Juan Manuel Marquez hat am Samstag den WBC-Titel im Super-Federgewicht gegen Rocky Juarez verteidigt. Im Desert Diamond Casino in Tucson, US-Bundesstaat Arizona, erkämpfte der 34-Jährige gegen den amerikanischen Herausforderer einen einstimmigen Punktsieg (118:110, 117:111 und 120:108).

WBC-Weltmeister Juan Manuel Marquez aus Mexiko (Foto: WBC)
Nachdem beide Kontrahenten bereits im ersten Durchgang unglücklich mit ihren Köpfen zusammenstießen, kassierte der 27-jährige Juarez einen schweren Cut über dem linken Auge. Die Verletzung zu Beginn des Aufeinandertreffens bereitete dem Boxprofi aus dem texanischen Houston bis zum Ende der zwölften Runde Probleme.
Der Titelverteidiger zog einen deutlichen Vorteil aus dieser Situation. Doch in erster Linie war es die boxerische Klasse des Mexikaners, die ihn in der Folge Runde für Runde fast immer einen Tick besser als seinen Gegner aussehen ließ. Mit guter Führhand, harten linken Haken und gefährlichen rechten Geraden agierte er dabei variabel.
Nachdem der WBC-Weltmeister über weite Strecken des Fights kaum in größere Gefahr geraten war, lag er schließlich nach zwölf Runden auf den Wertungszetteln der Punktrichter vorne. Marquez, der jetzt einen Kampf gegen Manny Pacquiao (Philippinen) anstrebt, baute seine Bilanz auf 48 Siege und ein Unentschieden aus 52 Profikämpfen aus.
In einem weiteren WM-Fight des Abends hatte der Amerikaner Robert Guerrero nur wenig Mühe mit seinem Herausforderer Martin Honorio. Der IBF-Weltmeister im Federgewicht benötigte lediglich 56 Sekunden, um den 27-jährigen Kontrahenten aus Mexiko durch technischen K.o. in seine Schranken zu verweisen.
Der in der Rechtsauslage agierende Guerrero schickte seinen Gegner noch in der ersten Minute des Fights mit einer harten linken Geraden zu Boden. Ringrichter Tony Weeks brach den Kampf daraufhin sofort ab. Der 24-jährige Titelverteidiger widmete den Sieg seiner Frau Casey, bei der erst kürzlich Leukämie diagnostiziert worden war.