Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2007-10-26

WBA: Larsen auf Rang 13

Mads Larsen rückt in der WBA-Weltrangliste zwei Plätze nach oben

Der Däne Mads Larsen hat sich in der WBA-Weltrangliste um zwei Plätze verbessert. Nach seinem klaren Punktsieg gegen den Australier Nader Hamdan im August in der Berliner Max-Schmeling-Halle rückte der frühere Europameister auf Position 13 der World Boxing Association im Super-Mittelgewicht vor.

Am 18. August bezwang Mads Larsen den Australier Nader Hamdan
Am Samstagabend wird der 34-Jährige in der Erfurter Messehalle auf Emiliano Cayetano aus der Dominikanischen Republik treffen, der bisher in 16 Profikämpfen ungeschlagen blieb. Mit einem weiteren Erfolg würde Larsen seinem Ziel, wieder um die Weltmeisterschaft zu kämpfen, ein gehöriges Stück näher kommen.

Mads Larsen, der 48 seiner 50 Profikämpfe gewann, will am Samstag jubeln
Der dänische Rechtsausleger konzentriert sich derzeit nur auf den Fight gegen Cayetano am Samstag. Trainer Ulli Wegner ließ aber durchblicken, dass die Zielsetzung sei, im nächsten Jahr um einen WM-Titel zu boxen. "Am liebsten wäre uns ein Kampf gegen den Dänen Mikkel Kessler", war vom Erfolgscoach in Erfurt zu hören.

Der Däne Mads Larsen wird von Erfolgscoach Ulli Wegner trainiert (Fotos: SE)
Der 28-jährige Kessler ist amtierender WBC-Titelträger und hat bei der World Boxing Association den Status des WBA-Super-Champions inne. Weltmeister des Verbandes ist zurzeit der Australier Anthony Mundine. Auf Platz drei der WBA-Weltrangliste wird Danilo Häußler geführt, der in Frankfurt an der Oder bei Manfred Wolke trainiert.