Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2007-11-04

Pressetraining Erfurt

Großer Andrang im Thüringen Park

Riesige Boxsportbegeisterung in Erfurt! Zahlreiche Beobachter wollten am Dienstag im Thüringen Park beim Pressetraining dabei sein, um die Protagonisten der Veranstaltung am kommenden Samstag vorab hautnah im Ring zu erleben. Großes Interesse galt neben Mads Larsen, Yoan Pablo Hernandez und Jimmy Kapanov den Hauptkämpfern des Wochenendes.

Dicht gedrängt verfolgten die Beobachter das Pressetraining in Erfurt
Hierbei konnten sich die Schaulustigen ein Bild vom Italiener Simone Rotolo verschaffen. Der 31-jährige Boxprofi aus Bologna, der im Kampf um die Europameisterschaft auf Sebastian Sylvester treffen wird, glänzte nach einigen Schattenboxeinlagen bei der Pratzenarbeit mit seinem Coach Raffaele Gagliardo durch schnelle und harte Schlagfolgen.

Trainer Raffaele Gagliardo und EM-Herausforderer Simone Rotolo
Beobachtet wurde er dabei von Sebastian Sylvester-Coach Hartmut Schröder, der danach seinen Mittelgewichts-Schützling in den Ring holte. Der 27-jährige Europameister aus Greifswald zeigte nach einigen Aufwärmübungen seine Beweglichkeit und verblüffte die Anwesenden bei der Pratzenarbeit durch die Lockerheit seiner Schlagkombinationen.

Europameister Sebastian Sylvester präsentierte sich locker und beweglich
Es folge der Auftritt von Chris Byrd. Vater und Trainer Joe ließ ihn nicht lange Nettigkeiten mit den Boxsportfans austauschen und jagte ihn mit einem Handtuch schlagend durch den Ring! Bei dieser recht unorthodoxen Trainingsmethode stellte der frühere IBF- und WBO-Champion Reaktionsvermögen, Beweglichkeit und Nehmerqualitäten unter Beweis.

Vater und Trainer Joe Byrd mit seinem Handtuch und Sohn Chris
Doch das störte den gut gelaunten Rechtsausleger nur wenig. Nachdem er seine Trainingseinheit beendet hatte, gab er den TV-Teams bereitwillig Interviews und erfüllte die Autogramm- und Fotowünsche der Boxsportfans. "Ich nehme den Kampf sehr ernst und bin in guter Verfassung. Die Erfahrung spricht am Samstag für mich", erklärte er.

Ex-Champion Chris Byrd setzt gegen Alexander Povetkin auf seine Erfahrung
Zum Abschluss präsentierte sich der in 13 Profikämpfen ungeschlagene Alexander Povetkin mit seinem Trainer Valeri Belov im Ring. Vor dem "Halbfinale" um das Pflichtherausforderungsrecht von IBF-Weltmeister Wladimir Klitschko präsentierte sich der 28-jährige Schwergewichtler aus Tschechow bei Moskau in guter körperlicher Verfassung.

Alexander Povetkin bei der Pratzenarbeit mit Coach Valeri Belov
Ein kleines Veilchen unter dem linken Auge deutete noch darauf hin, dass er sich in den Sparringseinheiten vor dem Fight in der Erfurter Messehalle nicht geschont hatte. Im Thüringen Park ließ es der Schwergewichtler jedoch bei ein paar Dehnübungen, Schattenboxeinlagen, kurzem Seilspringen und etwas Pratzenarbeit bewenden.

Nach dem Pressetraining erfüllte Alexander Povetkin Autogrammwünsche
Fotos: SE