Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2007-11-15

Neuer Coach für Taylor

Die Wege von Jermain Taylor und Emanuel Steward trennen sich

Der Amerikaner Jermain Taylor wird zukünftig nicht mehr von Emanuel Steward trainiert. Schon länger gab es Gerüchte, dass die Chemie zwischen dem früheren Mittelgewichts-Champion und seinem Coach nicht mehr so recht stimmen würde.

Im Juni 2006 trennten sich Jermain Taylor (l.) und Ronald "Winky" Wright (r.) im Kampf um die WBC- und WBO-WM unentschieden (Foto: Sumio Yamada)
Unter der Regie von Stewart hatte Taylor die letzten vier Kämpfe bestritten. Im Aufeinandertreffen um die WBC- und WBO-WM kassierte er im September gegen Kelly Pavlik die erste Niederlage seiner Profilaufbahn. Zuvor hatte er zwei Siege und ein Unentschieden erboxt.
Zukünftig wird erneut Ozell Nelson den 29-jährigen Ex-Champion aus Little Rock im US-Bundesstaat Arkansas trainieren. Der Amerikaner hatte Taylor bereits bei den Amateuren gecoacht und gehörte auch danach, unter anderem als Mentor, zum Team des Amerikaners.