Deutsch English
22.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2007-11-04

Miranda bezwingt Porras

Technischer K.o.-Sieg in der fünften Runde

Erfolgreicher Einstand für den Kolumbianer Edison Miranda im Super-Mittelgewicht. Vor seiner Niederlage im Mai gegen Kelly Pavlik hatten den früheren WM-Gegner von Arthur Abraham offenbar Gewichtsprobleme geplagt, so dass er am Dienstag erstmals im höheren Limit bis 76,203 Kilogramm in den Ring stieg. In der Seminole Hard Rock Live Arena in Hollywood, US-Bundesstaat Florida, bezwang er dabei Henry Porras aus Costa Rica durch technischen K.o. in der fünften Runde.

September 2006: Edison Miranda (r.) unterlag Arthur Abraham (l.) (Foto: SE)
Miranda diktierte gegen den 36-jährigen Kontrahenten von Beginn an das Geschehen im Ring und wirkte deutlich überlegen. Dabei beeindruckte der 26-Jährige einmal mehr durch seine besondere Schlagkraft. Nach zwei Minuten und 45 Sekunden des fünften Durchgangs war der Kampf entschieden. Ringrichter Frank Santore Jr. stoppte das Aufeinandertreffen, nachdem Miranda seinen Gegner mit einem regelrechten Feuerwerk von harten Treffern in stärkste Bedrängnis gebracht hatte.
Für Edison Miranda, der im September letzten Jahres dem IBF-Weltmeister Arthur Abraham in der legendären "Schlacht von Wetzlar" einen erbitterten Fight geboten hatte, war es der 29. Sieg im 31. Profikampf. Zum 25. Mal siegte er dabei vorzeitig. Der unterlegene Henry Porras, der in seiner Laufbahn bereits zweimal in Deutschland im Ring stand und dabei Jürgen Brähmer und Danilo Häußler unterlag, weist jetzt 33 Siege, sieben Niederlagen und ein Unentschieden in seiner Bilanz als Berufsboxer aus.