Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2007-11-04

Hernandez vs. Abdoul

Yoan Pablo Hernandez will sich selbst mit einem Sieg beschenken

Von der warmen Tabak- und Zuckerrohrinsel Kuba ins kühle Deutschland - hinter Yoan Pablo Hernandez liegt eine schwere Zeit. Im April 2005, nach dem Finale des 33. Chemiepokals in Halle an der Saale, packte der damalige Amateurboxer seine Koffer und nutzte die Chance zur Flucht, um in Deutschland eine Profiboxkarriere zu beginnen.

Yoan Pablo Hernandez will in der Erfurter Messehalle den 13. Sieg als Profi
Doch trotz seiner Siege lief nicht immer alles rund im Leben des Cruisergewichtlers. Die Trennung von seinen Geschwistern und Eltern hinterließ zunächst Spuren. Nachdem den jungen Kubaner auch noch Verletzungsprobleme plagten, wirkte er regelrecht in sich gekehrt. Doch inzwischen gehört das der Vergangenheit an.
"Ich bin in meinem neuen Leben angekommen", sagt der 22-Jährige mit ein wenig Stolz, "zunächst hatte ich Probleme mit der deutschen Sprache. Ich habe wenig von dem verstanden, was mir andere sagten. Deshalb war es anfangs schwer, Freunde zu finden. Doch ich habe fleißig gelernt und kann mich heute gut verständigen."

Der Kubaner Yoan Pablo Hernandez hat sein mentales Tief überstanden
Ein weiterer Grund: "Mittlerweile lebt auch mein Bruder Yoel Romero in Deutschland, so dass wieder familiärer Anschluss besteht." Der Cruisergewichtler fühlt sich wohl - aus dem manchmal müde wirkenden Rechtsausleger ist wieder der Box-Virtuose von der Zuckerrohinsel geworden, der seinen Gegnern im Ring das Fürchten lehrt.
Als nächstes soll dies Ismail Abdoul (31) zu spüren bekommen. Auf den ersten Blick ist die Profibilanz des Belgiers mit 28 Siegen, 14 Niederlagen und zwei Unentschieden nicht furchteinflößend. Doch bei genauerem Hinsehen wird klar, dass sich die Liste seiner Bezwinger fast wie das Who´s who der internationalen Boxsportszene ließt.

Ismail Abdoul verfügt über die Erfahrung aus 44 Profikämpfen (Fotos: SE)
Hernandez, inzwischen die Nummer neun der WBA-Weltrangliste, ist vor den Qualitäten seines Kontrahenten gewarnt. "Er hat erst einmal in seiner Laufbahn vorzeitig verloren, deshalb bin ich nicht auf einen schnellen K.o. aus. So etwas kann man nicht planen und wenn man zu offen agiert, geht man vielleicht selbst zu Boden", erklärt er.
Der Schützling von Trainer Ulli Wegner, der bisher alle zwölf Profikämpfe gewann und dabei sieben vorzeitige Erfolge für sich verbuchte, freut sich auf Erfurt: "Meine Teamgefährten haben erzählt, dass die Stadt sehr schön sein soll - genau der richtige Ort für meinen 23. Geburtstag, den ich am 28. Oktober mit einem Sieg im Gepäck feiern will."