Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2007-11-17

Fights für Kempf und Weber

Martin Kempf und Henry Weber steigen am 17. November in den Ring

Auf ein echtes Heimspiel kann sich am Samstag der in vier Profikämpfen ungeschlagene Martin Kempf freuen. Denn der Cruisergewichtler wird in seiner Geburtsstadt Schwedt in der Sporthalle "Neue Zeit" den fünften Fight als Berufsboxer bestreiten. Dabei trifft der 19-Jährige, der parallel zu seiner Sportkarriere noch in den letzten Zügen einer Ausbildung zum Bürokaufmann steckt, auf Dariusz Balla (Polen).

Martin Kempf erboxte bislang vier Siege als Profi (Foto: Frank Ludwig)
Manfred Wolke hält große Stücke auf seinen Schützling. "Um im Leistungssport erfolgreich zu sein, muss man eine Menge Opfer bringen. Martin Kempf ist noch sehr jung, da muss das Leben noch ein wenig geordnet werden. Obwohl er in einem recht problematischen Alter ist, macht er sich recht ordentlich. Er ist derzeit in einer guten Verfassung, kommt also gut vorbereitet nach Schwedt", so der Trainer.
Ebenfalls ungeschlagen blieb bisher Super-Mittelgewichtler Henry Weber. Der Stralsunder soll nach seinem letzten Punktsieg im September gegen Stan Johnson erstmals einen auf sechs Runden angesetzten Fight bestreiten. Gegner des 19-Jährigen wird der Pole Mariusz Raduszewski sein. Mit einem Sieg könnte der aufstrebende Weber seine Bilanz auf fünf Erfolge aus fünf Profikämpfen ausbauen.

Henry Weber (l.) verbuchte bisher vier Siege in vier Profikämpfen (Foto: SE)
"Ich bin sehr mit der Entwicklung von Henry Weber zufrieden. Er bringt seine Ausbildung zum Fitness-Fachwirt und seine Laufbahn als Profiboxer sehr gut unter einen Hut. Bei einem so jungen Sportler sollte man nichts überstürzen. Doch ich glaube, dass Henry in einem Jahr einen Kampf um die Deutsche Meisterschaft ins Visier nehmen kann", sagt Trainer Hartmut Schröder über seinen Schützling.
Darüber hinaus dürfen sich die Zuschauer der Wiking Box-Gala auf weitere Kämpfe freuen. Ein Höhepunkt des Abends soll der Fight von Lokalmatador Jan Golla werden, der am 2. September nach 182 Amateurkämpfen sein Profidebüt bestritt und den Tschechen Pavel Durco einstimmig nach Punkten besiegte. Der 30-Jährige steigt in Schwedt zu einem Vier-Runder gegen den Dresdner Stefan Baumann (35) in den Ring.