Deutsch English
29.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2007-12-05

Siege für Kempf und Weber

Vorzeitige Erfolge bei der Boxgala in Schwedt

Der Cruisergewichtler Martin Kempf und der Super-Mittelgewichtler Henry Weber bleiben auf Erfolgskurs. Beide erkämpften am Samstag bei der Boxgala in der Sporthalle "Neue Zeit" in Schwedt vorzeitige Siege für sich und erboxten jeweils den fünften Erfolg im fünften Profifight.
Vor 1.000 Zuschauern bekam Kempf dabei den Polen Dariusz Balla vor die Fäuste. Von Beginn an diktierte der in Schwedt geborene Kämpfer das Geschehen im Ring deutlich. Immer wieder setzte er den Gegner unter Druck und kam mit klaren Kopf- und Körpertreffern zum Erfolg.

Martin Kempf erboxte den fünften Sieg als Berufsboxer (Foto: Frank Ludwig)
Nachdem der 19-jährige Deutsche bereits im ersten Durchgang einen Niederschlag für sich verbucht hatte, schickte er seinen Widersacher in der zweiten Runde erneut zu Boden. Ringrichter René Fiebig brach den Fight daraufhin ab und erklärte Kempf zum Sieger durch technischen K.o.
Ebenfalls sehr schnell kam Henry Weber zum Erfolg. Der Stralsunder hatte zunächst noch ein wenig Mühe mit seinem Kontrahenten Mariusz Raduszewski (Polen). Doch in der zweiten Runde fand der 19-jährige Super-Mittelgewichtler endgültig seinen Rhythmus.

Henry Weber baute seine Bilanz auf fünf Siege aus fünf Fights aus (Foto: SE)
Aus einer sicheren Deckung heraus erarbeitete er sich durch die bessere Technik deutliche Vorteile und schickte seinen Gegner mit einem kräftigen linken Haken auf die Leber zu Boden. Damit war der K.o.-Sieg für den Schützling von Trainer Hartmut Schröder perfekt.
Darüber hinaus verbuchte der Lokalmatador Jan Golla (30) gegen Stefan Baumann einen technischen K.o.-Erfolg in der dritten Runde. Im Kampf um die WIBF-Intercontinental Meisterschaft im Fliegengewicht kam Nadia Raoui zu einem Punktsieg über die Britin Juliette Winter.