Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2008-01-14

Valuev vs. Liakhovich

Schwergewichtskampf der Ex-Weltmeister in Nürnberg

Einer der ersten Box-Höhepunkte des neuen Jahres findet am 16. Februar 2008 in Nürnberg statt: In der fränkischen Metropole kämpfen die Ex-Weltmeister Nikolai Valuev und Sergey Liakhovich in einem offiziellen Ausscheidungskampf um das Recht, den WBA-Champion Ruslan Chagaev aus dem Hamburger Universum-Stall herauszufordern.

Nikolai Valuev will wieder WBA-Weltmeister im Schwergewicht werden
Für den Russischen Riesen Nikolai Valuev, der für das Berliner Sauerland-Team antritt, ist es der erste Kampf des Jahres und der zweite nach seiner Niederlage gegen Chagaev im April 2007. Der 2,13-Meter-Koloss hatte gegen den Usbeken in Stuttgart nach Punkten verloren. "Ich will meinen Gürtel zurück", sagt der größte und schwerste Champion aller Zeiten und kündigt selbstbewusst an: "In Nürnberg werde ich den ersten Schritt zu diesem Ziel gehen."
Doch die Aufgabe wird keine leichte – der Gegner, Sergey Liakhovich, war auch schon Weltmeister und gilt als einer der technisch versiertesten Schwergewichtler weltweit. Der Weißrusse, der in Arizona lebt, gewann 23 von 25 Kämpfen (14 K.o.´s). Im April 2006 holte er gegen Lamon Brewster den Weltmeistertitel der WBO und verlor ihn überraschend im November gegen Shannon Briggs, als er, deutlich in Führung liegend, in der letzten Runde ausgeknockt wurde.

Im April 2007 verlor Nikolai Valuev überraschend gegen Ruslan Chagaev
Valuev hat nach der Niederlage gegen Chagaev einiges verändert: Seinen früheren Trainer Manvel Gabrielian hat er gefeuert und arbeitet nun mit dem russischen Weltmeister-Coach Alexander Zimin zusammen. Dessen Ziel ist es, dass Valuev nicht nur erfolgreich, sondern auch attraktiv boxt. "Die Zuschauer in der Halle sollen nach dem Kampf nach Hause gehen und ein unvergessliches Erlebnis mitnehmen", sagt Zimin.
"Deshalb arbeiten wir daran, dass Nikolai seinen Stil komplett umstellt, schneller, härter und mehr schlägt als bisher." Der Russische Riese hat im Trainingslager in Japan mit der Vorbereitung auf den Kampf gegen Liakhovich begonnen. Anfang Januar startet im Berliner Max-Schmeling-Gym am Olympiastadion, der Heimstätte des Sauerland-Teams, die direkte Wettkampfvorbereitung.

Alexander Zimin u. Nikolai Valuev kommen im Januar nach Berlin (Fotos: SE)
Der Kartenvorverkauf beginnt am Mittwoch, den 19. Dezember. Tickets gibt es ab 15 Euro unter der Ticket-Hotline 01805 / 170517.