Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-02-10

Pressestimmen Povetkin

So sahen die Medien den Kampf von Alexander Povetkin

Alexander Povetkin hat es geschafft! Durch seinen einstimmigen Punktsieg gegen den Amerikaner Eddie Chambers eroberte der 28-Jährige am Samstag in Berlin das Pflichtherausforderungsrecht des IBF-Weltmeisters Wladimir Klitschko. Die Presse überschüttete den Olympiasieger von Athen größtenteils mit großem Lob - wohl auch, weil sich der 25-jährige Chambers im Tempodrom viel stärker präsentierte als im Vorfeld des WM-Ausscheidungskampfes von einigen Experten angenommen worden war.

Der Amerikaner Eddie Chambers und Alexander Povetkin aus Russland
Das international sehr hoch angesehene Boxsportportal Fightnews spricht von einem "beeindruckendem einstimmigen Punktsieg" des Schützlings von Valeri Belov. Weiter heißt es: "Povetkin war zunächst viel fleißiger und landete härtere Schläge, aber bei Kontern landete der für seine einwandfreie Technik bekannte Chambers einige sehr saubere Treffer. Povetkin erhöhte das Tempo als der Kampf fortschritt und boxte Chambers in den mittleren Runden mit großem Abstand aus."
Die Internetseite East Side Boxing sah ebenfalls einen "beeindruckenden" Povetkin, der seinen Gegner "mit harten Kombinationen zum Kopf und Körper ausboxte und am Ende mit 119:109, 117:111 und 116:112 auf den Wertungszetteln vorne lag." Außerdem heißt es: "Zwar landete der zuvor ungeschlagene Amerikaner anfangs ein paar großartige Treffer, feuerte harte Rechte ab. Aber nach der dritten Runde übernahm Povetkin."
Der amerikanische Sportsender ESPN bezeichnete den im Laufe des Aufeinandertreffens gegen Chambers immer stärker werdenden Alexander Povetkin auf seiner Homepage als "exzellenten" Gegner für Wladimir Klitschko: "Er schlug einen hochklassigen Boxer und zeigte, dass er der rechtmäßige Herausforderer ist." ESPN berichtete außerdem: "Chambers startete gut, aber er schien keinen Plan B zu haben als Povetkin ihm mit seinen Treffern die Stirn bot."
Die Berliner Morgenpost machte Schwächen beim Sieger aus. "Vorausgegangen waren zwölf Runden, die die 4.000 Zuschauer im ausverkauften Tempodrom durchweg begeistert hatten. Zwölf Runden, die aber auch gezeigt hatten, wo die größten Defizite des Profis aus Tschechow (rund 80 km südlich von Moskau) liegen. Povetkin zeigt erschreckende Lücken in seiner Deckung." Am deutlichen Punktsieg Povetkins gab es für das Blatt aus der Hauptstadt aber nichts zu rütteln.

Eddie Chambers unterlag Alexander Povetkin einstimmig nach Punkten
Die deutsche Internetplattform Sport1.de blickte voraus und stellte in Aussicht, "nach dem schwersten Kampf seines Lebens soll für Alexander Povetkin die Krönung gegen Wladimir Klitschko folgen." Weiter heißt es: "In der zweiten Hälfte übernahm der Russe das Kommando und ließ einen wahren Schlaghagel auf Chambers los." Auch die Meinung des unterlegenen Chambers über seinen Gegner wurde zitiert: "Er hat einfach aufgedreht. Ich ziehe meinen Hut vor ihm. Er ist wirklich unglaublich stark."
Fotos: Photo Wende