Deutsch English
22.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-04-20

Pressekonferenz in Kiel

Ayala nicht zum Sightseeing in Kiel

Nur noch drei Tage, dann kommt es im Kiel zum Showdown zwischen dem IBF-Weltmeister im Mittelgewicht Arthur Abraham und seinem amerikanischen Herausforderer Elvin Ayala. Bei der Pressekonferenz am Mittwoch auf der MS Color Magic präsentierten sich beide Kontrahenten äußerst selbstbewusst.

Arthur Abraham und Elvin Ayala präsentierten sich sehr zuversichtlich
"Ich bin nicht zum Sightseeing nach Kiel gekommen. Ich will gewinnen, fühle mich wie ein Löwe im Dschungel", tönte der 27-jährige Herausforderer. "Wenn der Kampf beginnt, weiß ich, was ich zu tun habe. Der Ringsprecher wird am Samstag einen neuen Weltmeister verkünden", fuhr Ayala fort.

Der amerikanische Herausforderer Elvin Ayala rechnet sich Chancen aus
Auch Luis Rosa, der Coach des Amerikaners, ist äußerst zuversichtlich. "Beim Pressetraining haben die Zuschauer nur einen kleinen Einblick davon bekommen, wie stark Elvin ist. Er ist gekommen, um den Titel mit in die USA zu nehmen. Am Samstag muss er zeigen, dass er dazu in der Lage ist", so der Trainer.

Elvin Ayala und Arthur Abraham an Bord der MS Color Magic in Kiel
"Arthur Abraham weiß, worum es am Samstag geht", entgegnete Manager Wilfried Sauerland, "jeder Mensch hat Träume, aber ich bin mir sicher, dass Arthur am Wochenende Weltmeister bleibt." Trainer Ulli Wegner ergänzte: "Ein Sieg ist für Arthur am Samstag sehr wichtig, denn danach will er in den USA für Furore sorgen."

Für Manager Wilfried Sauerland ist Arthur Abraham eindeutig der Favorit
Der IBF-Weltmeister selbst hat sich zwar "zwei, drei Kämpfe" seines Gegners angeschaut, glaubt jedoch, dass sich Ayala eher mit ihm beschäftigen müsse. "Bis jetzt waren alle WM-Herausforderer so siegessicher wie er. Doch ich werde am 29. März im Ring zeigen, wer der Champion ist", lautete seine Kampfansage.

Arthur Abraham wirkte vor seiner Titelverteidigung selbstbewusst
Seinen Kontrahenten unterschätze er nicht. "Kiel ist für mich im Moment größer als New York", so King Arthur. Das Gewichtslimit von 72,574 Kilogramm zu erreichen, bereite ihm eigentlich keine Probleme. "Dadurch bin ich noch hungriger, kann noch mehr Leistung zeigen", erklärte der IBF-Weltmeister auf der Pressekonferenz in Kiel.

Bestreitet den zweiten Hauptkampf des Abends: Yoan Pablo Hernandez
Eine schwere Aufgabe muss auch Cruisergewichtler Yoan Pablo Hernandez lösen. Der WBA-Fedelatin und WBC-Latino Champion trifft auf den früheren WBC-Weltmeister Wayne Braithwaite. "Die letzten Trainingswochen waren sehr hart. Ich bin gut vorbereitet. Mein Ziel ist, noch in diesem Jahr um den WM-Titel zu kämpfen. Ich bin bereit dafür", so der 23-Jährige.

Cecilia Braekhus trifft am Samstagabend in Kiel auf Tatjana Dieckmann
Ebenfalls im Ring: First Lady Cecilia Braekhus. Die norwegische Weltergewichtlerin trifft auf Tatjana Dieckmann (Hamburg). "Ulli Wegner ist ein ganz besonderer Trainer. Obwohl wir nicht die gleiche Sprache sprechen, kommen wir sehr gut miteinander klar. Ich bin froh, bei ihm zu trainieren", erklärte die 26-Jährige vor ihrem Fight.