Deutsch English
28.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-04-20

Nächster Sieg für Janik?

Auch Lukasz Janik befindet sich auf dem Weg nach oben

Das Cruisergewicht ist im Sauerland-Team stärker denn je besetzt. Dabei sind es im Moment eher die Namen von Yoan Pablo Hernandez, Marco Huck, Alexander Frenkel oder Enad Licina, die durch die Medien geistern. Mit Lukasz Janik schickt sich jedoch ein weiterer, junger Sportler an, stärker ins Rampenlicht dieser Gewichtsklasse zu treten.

Lukasz Janik steigt am 29. März in der Sparkassen-Arena-Kiel in den Ring
Der 22-Jährige, der im Jahr 2006 den zweiten Platz bei der Junioren-WM belegt hatte, bestritt noch im gleichen Jahr, am 16. Dezember, sein Profidebüt. In Kempten bezwang er Abdelhadi Hanine aus Belgien durch technischen K.o. in der dritten Runde. Inzwischen stehen acht Siege aus acht Profikämpfen bei dem in Polen geborenen Cruisergewichtler zu Buche.
Am 29. März will Janik in Kiel erneut zeigen, dass er auf dem Weg nach oben ist. Dabei trifft der auf Jean Claude Bikoi, der mit der Erfahrung aus 23 Profikämpfen in die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins kommt. Zwar weist die Bilanz des Kontrahenten aus Kamerun auch sieben Niederlagen aus, doch die kassierte er fast durchweg gegen namhafte Konkurrenten.

Im Februar bezwang Lukasz Janik in Nürnberg den Russen Andrey Zaitsev
"Mit Vincenzo Cantatore, Yoan Pablo Hernandez, Ismail Abdoul und Grigory Drozd ging er über die Runden. Das zeigt, dass Bikoi in der Lage ist, guten Leuten durchaus bis zum Ende Paroli zu bieten. Er ist ein guter Puncher, der anscheinend eine sehr harte Rechte schlägt. Doch mit meiner Schnelligkeit kann er nicht mithalten", prophezeit Lukasz Janik.
Seine Vorbereitung bestritt der aufstrebende Pole zunächst im Trainingslager in Kienbaum. Dann ging es ins Max-Schmeling-Gym am Berliner Olympiastadion. "Sich hier vorzubereiten, ist immer sehr effektiv", berichtet er, "denn in Berlin sind die Trainingsbedingungen optimal. Es gibt gute Sparringspartner, so dass man immer hervorragend eingestellt ist."

Lukasz Janik hofft, sich in den nächsten Fights weiter zu steigern (Fotos: SE)
In der Sparkassen-Arena-Kiel will Lukasz Janik jetzt erst einmal den neunten Sieg seiner Profilaufbahn einfahren. "Mein Ziel ist es, mich in den nächsten Kämpfen weiter zu steigern. Ich ordne dem sportlichen Erfolg alles unter, bin Boxer - durch und durch. Am Ende soll natürlich ein wichtiger Titel dabei herausspringen, am liebsten der des Weltmeisters", so Lukasz Janik.