Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-03-16

Chris Byrd macht Gewicht

Der Ex-Weltmeister will ins Halbschwergewicht

Der frühere IBF- und WBO-Champion im Schwergewicht Chris Byrd will zukünftig sein Glück im Halbschwergewicht versuchen. Wie er in den USA bestätigte, halte er deshalb Kämpfe gegen Kontrahenten wie Roy Jones Jr., Bernard Hopkins, Antonio Tarver, Joe Calzaghe, Chad Dawson oder Glen Johnson für realisierbar.

Chris Byrd, der frühere IBF- und WBO-Weltmeister im Schwergewicht
Seinen letzten Fight bestritt der Rechtsausleger im Oktober letzten Jahres in der Messehalle in Erfurt gegen Alexander Povetkin. Doch gegen den aufstrebenden Russen, der inzwischen Platz eins der IBF-Schwergewichts-Weltrangliste belegt, verlor er deutlich durch technischen K.o. in der elften Runde.
"Ich hoffe, bald wieder im Ring zu stehen. Ich gehe runter ins Halbschwergewicht", kündigte Byrd an. Nach dem letzten Kampf habe er damit begonnen, sein Gewicht zu reduzieren. Schnell habe er das Cruisergewichtslimit erreicht. "Dann war ich irgendwann bei knapp 83 Kilogramm und entschied, es im Halbschwergewicht zu versuchen."

Im Oktober unterlag Chris Byrd dem Russen Alexander Povetkin (Fotos: SE)
Als Chris Byrd 1993 Berufsboxer wurde, bestritt er bereits seine ersten beiden Kämpfe mit einem Gewicht von deutlich unter 80 Kilogramm. Später folgte dann der Wechsel ins Schwergewicht. Insgesamt hat der heute 37-Jährige 45 Profikämpfe auf seinem Konto. Davon gewann der Amerikaner 40. Ein Fight endete mit einem Unentschieden.