Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-05-01

Williams schlägt Mirovic

Danny Williams besiegt Australischen Meister

Im englischen Brentford fand am Samstag der Titelkampf um den Commonwealth-Gürtel im Schwergewicht statt. Dabei standen sich der britische Titelverteidiger Danny Williams und der Australische Meister Bob Mirovic gegenüber. Der Commonwealth-Champion hatte zwar zunächst ein wenig Mühe mit seinem Herausforderer, siegte aber dennoch durch technischen K.o. in der vierten Runde.
Dabei war der Auftakt des 37-jährigen Mirovic sehr vielversprechend. Der Australier brachte gleich einige gute Treffer mit seiner Linken und Rechten ins Ziel. Im dritten Durchgang war es dann erstaunlicherweise erneut eine Linke ans Kinn von Williams, die diesen in schwere Bedrängnis brachte.
Nach einem Tiefschlag des Titelverteidigers wendete sich aber in der vierten Runde das Blatt. Nachdem zahlreiche Hände des 29-jährigen Danny Williams durch den jetzt kraftlos wirkenden Herausforderer unbeantwortet blieben, brach Ringrichter John Keane nach 2 Minuten und 33 Sekunden der Runde den Fight zu Gunsten des Engländers ab.
Für den mittlerweile von Hector Rocha trainierten Williams war es der 28. Sieg im 30. Profifight. Sein letztes Ringgefecht hatte der Brite zuvor in Deutschland gegen den Türken Sinan Samil Sam im Aufeinandertreffen um die Europameisterschaft im Schwergewicht verloren. Sein Ziel ist es jetzt, noch einmal gegen diesen anzutreten. Doch auch ein Kampf gegen WBO-Weltmeister Corrie Sanders scheint im Bereich des Möglichen zu liegen.