Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-01-06

Verwirrung bei Williams

Der Brite weiß nicht, wann und gegen wen er boxt

Offensichtlich zu großen Missverständnissen ist es zwischen dem Briten Danny Williams und der Universum Box-Promotion aus Hamburg gekommen. Wie die englische Seite des Internetportals "SecondsOut" berichtet, sei der Commonwealth Champion und Britische Meister bisher davon ausgegangen, dass er am 18. Januar gegen Sinan Samil Sam um die Europameisterschaft im Schwergewicht boxen würde.
Ein Sprecher des Hamburger Boxveranstalters soll entgegnet haben, dass dieses Datum eine reine Erfindung der britischen Presse gewesen sei. Tatsächlich könne der Kampf gegen den 28-jährigen Titelverteidiger aber am 8. Februar im Estrel Convention Center in Berlin stattfinden. Doch auch dieses steht noch nicht endgültig fest. Denn Williams ist auch als möglicher Gegner für die nächste Titelverteidigung des WBO-Champions Wladimir Klitschko aus der Ukraine im Gespräch. In der aktuellen Weltrangliste des Boxverbandes WBO wird der Engländer auf Position fünf geführt.
Neben dem britischen Schwergewichtler werden allerdings für diesen Fight auch der Kanadier Kirk Johnson und Fres Oquendo aus Puerto Rico gehandelt. Eine abschließende Entscheidung darüber soll in den nächsten Tagen fallen. "Ich bin an beiden Kämpfen, gegen Sam und Klitschko, interessiert. Idealerweise würde ich den Europameistertitel als Aufwärmtraining für Klitschko nehmen", so der Athlet, der immer noch nicht weiß, gegen wen er nun eigentlich antreten wird.

"Ich habe bis jetzt nichts von Adrian Ogun [Manager Lion Promotions; Anm. der Red.] gehört, aber als wir letztes Mal sprachen, sah es so aus, als wenn ich im März gegen Wladimir Klitschko boxen würde. Im Augenblick weiß ich nicht, was geschieht und was nicht", äußerte sich der 29-jährige Schwergewichtler weiter zu der undurchsichtigen Situation. Weiterhin wird in einem Bericht auf "SecondsOut" gemutmaßt, dass man Williams einen Fight um den WBO-Titel anbieten wolle, da man im Lager des Europameisters Sinan Samil Sam befürchte, dass der Brite zu stark für den türkischen Titelverteidiger sei.