Deutsch English
28.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-05-01

Tua will wieder in den Ring

Schwergewichtler David Tua will im August wieder ins aktive Kampfgeschehen zurückkehren

Der in Neuseeland lebende Schwergewichtler David Tua will wieder in den Ring steigen. Trotz der noch andauernden Rechtsstreitigkeiten mit seinem ehemaligen Trainer und dem früheren Manager strebt der 31-Jährige einen Fight im August an.
Zuletzt hatte der nur 1,77 Meter große Athlet auf Kämpfe um die WBO-WM und die Interim-Krone der WBA verzichtet. Tua wollte warten, bis die Differenzen mit Coach Kevin Barry und Manager Martin Pugh ausgeräumt sind. Der Athlet wirft beiden vor, in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben.
Doch der vom World Boxing Council immer noch auf Rang sieben der Weltrangliste geführte Schwergewichtler scheint ungeduldig zu werden. "Ich kann nicht mehr warten. Ich glaube, meine Bestimmung ist es, Weltmeister zu sein. Und kein Gerichtsverfahren der Welt kann mich daran hindern", erklärte Tua gegenüber der Presse.
Seinen letzten Kampf bestritt der 1972 geborene Schwergewichtler im März 2003 gegen Hasim Rahman. Der Fight endete mit einem Unentschieden. Insgesamt weist die Bilanz von David Tua 42 Siege und ein Remis aus 46 Profikämpfen aus.
Das Ringgefecht im August wird voraussichtlich in den USA stattfinden. Gegen wen Tua dann ins Seilgeviert steigen wird, steht derzeit noch nicht fest. Zunächst will der 31-Jährige einen Aufbaukampf bestreiten, um dann möglichst schnell wieder um einen WM-Titel zu boxen.