Deutsch English
18.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-01-06

Springs fordert Braithwaite

Ravea Springs wird gegen Wayne Braithwaite um die WBC-WM boxen

Seine erste Titelverteidigung wird der WBC-Weltmeister im Cruisergewicht, Wayne Braithwaite, am 21. Februar im Miccosukee Casino in Florida bestreiten. An diesem Freitag trifft der 27-Jährige auf Ravea Springs aus den USA, die Nummer acht der WBC-Weltrangliste.
Braitwaite sicherte sich den damals vakanten Titel am 11. Oktober vergangenen Jahres in Italien gegen Vincenzo Cantatore mit einem Erfolg durch technischen K.o. Der aus Guyana stammende Athlet traf seinen Gegner mit einer schweren Rechten in der 10. Runde schwer, so dass dieser durch den Ring taumelte und Referee Guadalupe Garcia den Fight zu Gunsten des überlegenen Cruisergewichtlers abbrach. Damit trat Braithwaite die Nachfolge von Juan Carlos Gómez aus Kuba an, der im Februar letzten Jahres seinen WM-Gürtel in Folge von Gewichtsproblemen niederlegte und ins Schwergewicht wechselte.
Mit Ravea Springs trifft Braithwaite allerdings bei seinem nächsten Weltmeisterschaftskampf auf einen sehr schwer einzuschätzenden Gegner. Der 31-jährige Amerikaner wird bei allen führenden Boxweltverbänden auf den ersten zehn Positionen geführt und erreichte bisher in seinen 27 Profifights 25 Siege. Seine zwei Niederlagen liegen dabei sehr lange zurück. Gleich seinen ersten Kampf als Profi verlor er im Jahre 1993 gegen Joseph Laryea aus Ghana. Und 1996 hatte er gegen Kenny Snow aus den USA das Nachsehen. Seine bisherigen Kontrahenten waren allerdings oftmals eher zweitklassig. Nur bei seinen letzten zwei Erfolgen über Kelvin Davis und William Guthrie konnte der Boxprofi aus Cincinnati sein wahres Können aufblitzen lassen.
WBC-Champion Braithwaite gewann hingegen alle seiner 18 Ringgefechte. "Ich war von der Art und Weise sehr beeindruckt, in der Wayne den WBC-Titel gegen Vincenzo Cantatore aus Italien gewonnen hat. Damit er seinen Status als Nummer eins im Cruisergewicht auf der Welt prüfen kann, suchen wir aber bereits nach weiteren hockklassigen Gegnern für die Zukunft", sagte Promoter Vlad Warton über die Perspektiven seines Top-Athleten. Der WBC-Champion solle entweder gegen den Sieger aus dem IBF-WM-Fight zwischen Vassili Jirov und James Toney oder gegen den Weltranglistenersten der WBA, Alexander Gurov aus der Ukraine, antreten.