Deutsch English
30.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-05-02

Serrat kassiert Niederlage

Merick Roberge neuer Französischer Meister im Cruisergewicht

Am Dienstagabend standen sich im 50 Kilometer von Rouen entfernten Pont-Audemer, Frankreich, Frédéric Serrat und Merick Roberge im Ring gegenüber. Dabei ging es um den Titel der Französischen Meisterschaft im Cruisergewicht. Der Titelverteidiger Serrat musste in dem Ringgefecht über zehn Runden eine überraschende Niederlage hinnehmen.
Zunächst sah es so aus, als wenn es eine ganz einfache Angelegenheit für den 26-jährigen Serrat werden würde. Denn der Titelverteidiger ging in gewohnter Art und Weise sehr offensiv in den Fight und drängte seinen Herausforderer sofort zurück. Der zu dieser Zeit sichtlich überforderte Roberge wurde mehrfach von seinem Gegner an den Seilen gestellt und schwer getroffen. Gleich dreimal zählte ihn der Ringrichter im ersten Durchgang an, und das Aufeinandertreffen schien bereits entschieden zu sein.
Doch wer jetzt dachte, Serrat könnte das Ringgefecht in der zweiten Runde entscheiden, der sah sich getäuscht. Denn dieser hatte scheinbar zuviel Kraft in der Anfangsphase gelassen. So fand der sehr viel größere Roberge in den Kampf zurück und setzte aus der Rückwärtsbewegung heraus immer wieder Treffer mit seinen linken und rechten Haken. Dabei schlug der 26-jährige Cruisergewichtler zwar nicht hart, dafür aber sehr häufig.
Dieses Bild setzte sich auch in der Folgezeit fort. Der Herausforderer war jetzt beweglicher. Deshalb konnte ihn der druckvolle Serrat nicht mehr so wie am Anfang stellen und wirkungsvoll treffen. In Runde fünf wirkte Roberge allerdings sehr kraftlos, doch auch diese kurze Schwächephase überstand der 1,92 Meter große Athlet. Bis zum Ende änderte sich am Kampfgeschehen nicht mehr viel, so dass Merick Roberge von Serrat nicht mehr entscheidend getroffen wurde und selbst die zahlreicheren Hände ins Ziel brachte.
Die Punktrichter werteten den Fight letztendlich mit 2:1-Punktrichterstimmen für den neuen Französischen Meister im Cruisergewicht. Ein Wertungsrichter hatte den aus Grasse stammenden Frédéric Serrat auf seinem Punktzettel vorne, beide anderen sahen den neuen Titelträger Merick Roberge als Sieger. Für Serrat war es bereits die zweite Niederlage in Folge. Am 15. März unterlag der Franzose dem deutschen Cruisergewichtler Rüdiger May in der Berliner Max-Schmeling-Halle im Kampf um die EU-Meisterschaft ebenfalls.