Deutsch English
24.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-05-04

Sanavia verliert EM-Titel

Mittelgewichtseuropameister Cristian Sanavia unterliegt Morrade Hakkar durch technischen K.o. in Runde sieben

Neuer Europameister im Mittelgewicht ist der Franzose Morrade Hakkar. Er besiegte gestern Abend den Italiener Cristian Sanavia in Mailand durch technischen K.o. in der siebten Runde. Es war bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. Im Dezember hatte der Titelverteidiger noch knapp und umstritten nach Punkten in Padova, Italien, gesiegt. Daraufhin war zwischen den Managements der beiden Boxer der gestrige Rückkampf vereinbart worden.
Dieses Mal überließ der französische Herausforderer nichts dem Zufall und war somit auch nicht auf ein Wohlwollen der Punktrichter angewiesen. Während der in den Weltranglisten der führenden Boxverbände IBF, WBC, WBA und WBO unter den ersten zehn platzierte Italiener in der ersten Runde kaum an seinen Gegner herankam, verstand es der aggressiv eingestellte Europameister in Runde zwei und drei geschickt, seine rechten Haken zu landen.
In den folgenden Runden schenkten sich beide Kontrahenten nichts. Durch einen Cut am rechten Auge in der fünften Runde angeschlagen, erhöhte Sanavia in der sechsten Runde das Tempo, doch der 30-jährige Hakkar überstand diese Druckphase des Italieners unbeschadet. In der siebten Runde setzte zunächst der Franzose mit seinem Jab die Akzente. Im Laufe der Runde drehte dann der Titelverteidiger plötzlich ab und signalisierte, dass er, behindert durch den Cut am Auge, nicht mehr richtig sehen könne, und schenkte dem Herausforderer somit den Sieg und den EM-Titel.
Der in 26 Profikämpfen nur einmal unterlegende Morrade Hakkar will nun seinen EM-Titel gegen Howard Eastman verteidigen. Die Zukunft des 27-jährigen Sanavias ist erst einmal ungewiss. Für den Schützling von Trainer Gino Freo war es im 26. Fight die erste Niederlage. Im Februar des vergangenen Jahres konnte der Italiener im Kampf um die WBC-Internationale Meisterschaft den in Köln lebenden Nigerianer Jerry Elliott nach Punkten bezwingen. Dabei gab es erstaunliche Parallelen zur Niederlage Hakkars im Dezember 2001. Der Fight fand ebenfalls in Padova statt und auch das Urteil der Punktrichter war sehr umstritten.