Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-03-01

Morales vs. Barrera

Verbalattacken, Schläge und Tritte auf der Promotion-Tour

Da scheinen sich zwei nicht zu mögen... WBC-Weltmeister Erik "El Terrible" Morales und sein Herausforderer Marco Antonio Barrera haben sich auf einer Promotion-Tour durch Texas in den letzten beiden Tagen nicht nur verbal sondern auch körperlich attackiert. Die beiden Mexikaner werden sich am 3. März im Ring gegenüberstehen und um den WBC-Gürtel im Federgewicht boxen.
Aber vorher flogen bereits auf der ersten Pressekonferenz in Houston die Fäuste. Als sich die beiden Boxer bereits zum obligatorischen Foto positionierten, griff Barrera den Weltmeister an. Wütend darüber, dass Morales ihn vorher in den Medien als "Feigling" bezeichnet hatte, schrie er seinen Landsmann an: "Warum sagst du es mir nicht hier ins Gesicht?" Die darauf folgende abfällige Antwort von Morales quittierte Barrera mit einem kräftigen Schlag seiner rechten Hand. Die Reaktion folgte umgehend: "El Terrible" erwiderte mit zwei Schwingern und einem Tritt (der am Knie von Barreras Manager Ricardo Maldonado landete).
Nach dem "Kampf" sagte der 27-jährige Barrera: "Ich bin sauer auf ihn. Ich hasse den Kerl!" Sein zwei Jahre jüngerer Kontrahent führte unterdessen stolz seine erlittene Abschürfung vor und verkündete lauthals: "Ich werde diese Sache im Ring ein für alle Mal klären."
Zwei weitere unmittelbar folgende Pressekonferenzen in San Antonio und El Paso gingen dann zwar ohne weitere körperliche Auseinandersetzungen über die Bühne (auf weitere gemeinsame Fotos wurde vorsorglich verzichtet), dennoch sagte Promoter-Legende Bob Arum, dass ihn die Konkurrenz zwischen Morales und Barrera an die legendären Auseinandersetzungen Ali vs. Frazier erinnern würde.
Die beiden Streithähne standen sich bereits im Februar 2000 in einem Kampf um die WBC- und WBO-Krone im Super-Bantamgewicht gegenüber. Damals gewann Morales nach einem höchstumstrittenen Punktrichterentscheid, obwohl er in der zwölften Runde zu Boden musste. Später wechselten beide eine Gewichtsklasse höher und feierten neue Erfolge: Morales (41-0) ist seit dem 17. Februar 2001 (Punktsieg über Guty Espadas) WBC-Titelträger, Barrera (54-3) schaffte die Sensation, als er dem bis dato als unschlagbar geltenden "Prince" Naseem Hamed (England) im April 2001 die erste Niederlage beibrachte.
Nach Auskunft der Promoter werden sich die beiden Erzrivalen bis zur letzen Woche vor dem Kampf nun nicht mehr sehen. Morales wird in den Bergen von Otomi, zwei Stunden von Mexiko City entfernt, trainieren, Barrera bezieht sein Trainingslager im kalifornischen Big Bear.