Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-04-02

Moorer erfolgreich zurück

Ex-Champion Michael Moorer meldet sich mit erfolgreichem Comeback zurück

In Coconut Creek im US-Bundesstaat Florida kam es am Samstag zum Aufeinandertreffen der beiden amerikanischen Schwergewichtler Michael Moorer und Otis Tisdale. Der Fight war auf 10 Runden angesetzt und fand im Seminole Indian Casino statt. Der ehemalige Weltmeister im Schwergewicht der Boxweltverbände IBF, WBA und WBO, Michael Moorer, siegte in diesem Ringgefecht einstimmig nach Punkten.
Der Ex-Champion bestimmte dabei vor etwa 1.500 Zuschauer schon zu Beginn des Kampfes das Geschehen im Ring. In der dritten Runde traf der 35-jährige Moorer mit einer schweren Rechten den Kopf seines Kontrahenten, der daraufhin von Ringrichter James Warring angezählt werden musste. Doch der 34-jährige Tisdale fand nach dem Niederschlag in den Fight zurück.
Auch in der Folge überzeugte der Rechtsausleger Moorer mit seinem sauber geschlagenen rechten Jab und einigen effektiven Kombinationen. Tisdale befand sich fast ausschließlich in der Defensive. Das deutliche Urteil der Punktrichter spiegelte somit am Ende den Kampfverlauf richtig wieder. Die Wertungszettel ergaben mit 98:91, 100:89 und 99:90 einen klaren Punktsieg für den ehemaligen Weltmeister.
Nach seiner K.o.-Niederlage im August letzten Jahres nach nur 30 Sekunden der ersten Runde gegen David Tua war es für Moorer ein erfolgreiches Comeback. Der ehemalige Weltmeister erreichte seinen 44. Sieg im 48. Ringgefecht. Dem stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. "Ich fühlte mich gut. Ich fühlte mich stark. Ich hörte auf meine Ringecke und erboxte einen guten Sieg", sagte der 35-jährige Michael Moorer nach dem Kampf. Für den unterlegenen Otis Tisdale war es die zehnte Niederlage im 31. Profifight.