Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-04-01

Lucas kündigt K.o.-Sieg an

Eric Lucas ist sich sicher, dass er am 5. April den WBC-Gürtel verteidigt

Die Sachsen-Therme in Leipzig-Paunsdorf waren am Sonntag Austragungsort für das Pressetraining von Eric Lucas. Der 31-jährige WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht trifft am Samstag in der ARENA Leipzig auf den WBC-Weltranglistenersten Markus Beyer.
Bevor Lucas sein Training begann, begrüßte sein Manager Yvon Michel die anwesenden Fernsehteams und weitere Journalisten aus dem In- und Ausland. Danach traf er dann auch gleich noch eine Vorhersage, wie der Kampf am 5. April enden wird. "Ich bin mir sicher, dass wir den Gürtel wieder mit nach Montreal nehmen werden", sagte der Manager selbstsicher.
Sein Athlet Eric Lucas zeigte danach unter der Anleitung seines Trainers Stephane Larouche einige Schattenboxeinlagen. Danach gingen der Coach und der WBC-Champion zur Tatzenarbeit über. Nachdem der Titelverteidiger dann noch ein wenig am Speedball trainierte, schloss er das Training mit Seilspringen ab und stand danach den Journalisten für Fragen zur Verfügung.
Dass er gegen Markus Beyer das Seilgeviert als Sieger verlassen wird, daran besteht, wenn es nach Lucas geht, kein Zweifel. "Am Samstag stehen sich zwei hervorragende Boxer im Ring gegenüber. Ich habe durchaus Respekt vor Markus Beyer. Trotzdem wird der Fight vorzeitig enden. Ich werde Beyer ausknocken", kündigte der Kanadier an.
Der Titelverteidiger präsentierte sich im Training selbst sehr beweglich, schlagstark und mit guter Beinarbeit. Wie sein Herausforderer Markus Beyer in Form ist, wird er am Montag bei seinem Pressetraining ab 14.00 Uhr im Cinestar Filmpalast Leipzig zeigen. Sein Trainer Ulli Wegner glaubt jedenfalls an den Erfolg seines Schützlings. "Ich denke, Eric Lucas liegt Markus. Wir trachten danach, am Samstag zu gewinnen", äußerte sich der Erfolgscoach selbstbewusst.