Deutsch English
22.03.2017
Top-Thema

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Zeuge im Interview

Mit Trainingseifer und Lockerheit soll in Potsdam Sieg über Ekpo her!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-01-03

IBF: Machado gegen Perez

Im ersten WM-Kampf des Jahres treffen am Samstag Felix Machado und Luis Alberto Perez aufeinander

Eigentlich sollte es für Felix Machado und Luis Alberto Perez ein ganz gemütlicher Jahresbeginn werden. Nach der Absage der für den 11. Januar geplanten WM im Mittelgewicht zwischen WBC- und IBF- Weltmeister sowie WBA-Superchampion Bernard Hopkins und dem Franzosen Morrade Hakkar aus Frankreich, war zunächst ein ganz genüsslicher Jahresanfang der beiden Super-Fliegengewichtler geplant. Doch diese Situation änderte sich schlagartig, nachdem sich der WBA-Champion im Halb-Fliegengewicht Rosendo Alvarez Ende Dezember im Sparring verletzte und somit das Aufeinandertreffen mit dem WBA-Weltranglistenersten Bebis Mendoza absagte.
Stattdessen wird es jetzt das Ringgefecht zwischen Machado und Perez geben. Dabei ist von dem Fight um die IBF-Weltmeisterschaft im Super-Fliegengewicht durchaus eine Menge zu erwarten. Beide Kontrahenten gehören zu den besten Boxern ihrer Gewichtsklasse. Machodo ist wegen seiner Größe und Reichweite als Titelverteidiger natürlich Favorit, doch auch dem erst 24 Jahre alten Luis Alberto Perez, der beim WBC an Position neun und bei der WBA auf Platz sieben der Weltrangliste geführt wird, räumen einige Boxexperten durchaus Chancen ein. Darüber hinaus verfügen beide Athleten über eine langjährige Erfahrung als Profiboxer. Der Titelverteidiger gab sein Debüt als Profi bereits 1993, sein Herausforderer feierte seinen ersten Erfolg als Profiboxer etwa drei Jahre später.
Sollte Felix Machado seinen IBF-Gürtel verteidigen, wäre es für ihn der 24. Sieg im 28. Ringgefecht. Dreimal musste der heutige Weltmeister eine Niederlage hinnehmen, einmal erreichte er ein Unentschieden. Den Titel hält der Boxprofi aus Venezuela seit dem 22. Juli 2000, damals bezwang er Julio Gamboa aus Nicaragua um die vakante IBF-Krone einstimmig nach Punkten. Herausforderer Luis Alberto Perez kann bisher auf eine Bilanz von 20 Siegen aus 21 Profikämpfen zurückblicken. Seine einzige Niederlage erlitt er im September 2000 gegen Vernie Torres. Für den Super-Fliegengewichtler aus Nicaragua ist es der erste Anlauf auf einen WM-Titel.