Deutsch English
24.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-05-04

Hopkins-Hakkar am 11.1.?

Hakkar legt EM-Titel nieder und will im Januar gegen Hopkins boxen

Der Europameister im Mittelgewicht Morrade Hakkar hat seinen Titel niedergelegt. Grund dafür ist ein möglicher Kampf gegen den Weltmeister der IBF, WBA und WBC Bernard Hopkins aus den USA, der eventuell am 11. Januar in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania stattfinden könnte.
Hopkins forderte vor wenigen Monaten noch ein erneutes Duell gegen den Halbschwergewichts-Champion Roy Jones Junior, welches aber aufgrund finanzieller Differenzen bislang scheiterte. Den ersten Kampf der beiden gewann Jones im Jahre 1993 nach Punkten. Auch ein möglicher Kampf gegen den WBO-Champion im Super-Mittelgewicht, Joe Calzaghe, kam noch nicht zustande. Zuletzt hatte Hopkins in den Verhandlungen mit den US-TV-Sendern HBO und Showtime zu hoch gepokert und besitzt derzeit keinen Fernsehpartner.
Der 30-jährige Hakkar ist die Nummer zwei der WBC-Weltrangliste und der offizielle Herausforderer des Amerikaners. Der Franzose springt für seinen Landsmann, die Nummer eins des WBC, Erland Betare ein, der bislang auf einen Kampf gegen Hopkins verzichtet hat. Hakkar hatte sich im Mai überraschend den EM-Titel gegen den damaligen Champion Cristian Sanavia aus Italien durch technischen K.o. in der siebten Runde geholt.
Um den vakanten Titel sollen nun Howard Eastman aus Großbritannien und eben jener Erland Betare boxen, der nicht gegen Hopkins in den Ring steigt. Dies hat der europäische Boxverband bestimmt. Bis zum 14. November haben die beiden Zeit, sich über einen Austragungsort zu einigen.