Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-10-05

Hatton: Rios gibt auf

Ricky Hatton verteidigt durch die Aufgabe von Aldo Nazareno Rios seinen WBU-Gürtel

Der Brite Ricky Hatton verteidigte am Wochenende den Titel bei der international nicht so bedeutenden WBU (World Boxing Union) im Halb-Weltergewicht. Der 24-Jährige bezwang am Samstagabend den Argentinier Aldo Nazareno Rios in der MEN Arena in Manchester, England, durch technischen K.o. in der neunten Runde.
Dabei bestimmte der bislang ungeschlagene WBU-Champion das von Referee Mickey Vann geleitete Ringgefecht schon in der Anfangsphase. Mit einem linken Haken schickte er seinen 29-jährigen Gegner noch im ersten Durchgang zu Boden. Trotzdem fand Rios in das Aufeinandertreffen zurück und verstand es, dem Athleten aus Manchester durchaus Probleme zu bereiten.
Doch der Südamerikaner kassierte immer wieder harte Treffer durch die Führhand des Titelträgers, so dass Hatton seinen Vorsprung auf den Wertungszetteln der Punktrichter weiter ausbaute. Nach dem zweiten Niederschlag mit einer Linken signalisierte die Ecke des Herausforderers dann nach Ende der neunten Runde vor 15.000 Zuschauern die Aufgabe.
Für den Lokalmatador war es bereits die zehnte Titelverteidigung nach dem Gewinn des WBU-Gürtels im März 2001 gegen Tony Pep. Damit erboxte Ricky Hatton den 30. Erfolg im 30. Profifight. "Ich bin glücklich über das Ergebnis. Er war ein unglaublich starker Gegner", erklärte der Sieger nach dem Fight. Der unterlegene Aldo Nazareno Rios weist jetzt 35 gewonnene Fights und drei Niederlagen in seinem Kampfrekord aus. Der Argentinier boxte in der Vergangenheit vorwiegend in der Gewichtsklasse des Leichtgewichts.