Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-05-05

Harrison trifft auf Ellis

Audley Harrison bekommt es mit Matthew Ellis zu tun

Der in seinen bisherigen zehn Profikämpfen noch ungeschlagene britische Schwergewichtler Audley Harrison bestreitet seinen nächsten Kampf am 31. Mai. In London trifft der Olympiasieger im Super-Schwergewicht von Sydney des Jahres 2000 auf seinen Landsmann Matthew Ellis. Dieser feierte Ende März nach einjähriger Pause sein erfolgreiches Comeback gegen Derek McCafferty.
Der 29-jährige Ellis erreichte in seiner Profilaufbahn 18 Siege und ein Unentschieden in 21 Profifights. Seine zwei Niederlagen kassierte er im Februar letzten Jahres im Kampf um die WBC-Internationale Meisterschaft gegen den Russen Dennis Bakhtov und im März 1997 gegen den ukrainischen Schwergewichtler Youri Yelistratov. Dabei unterlag der Brite in beiden Fights vorzeitig durch technischen K.o.
"Er ist die Nummer zehn der letzten britischen Rangliste. Ich bin auf Platz acht positioniert. Ich respektiere ihn als Kämpfer und erwarte, dass er kommt, um zu gewinnen. Aber das ist bei mir ebenso", ließ der 31-jährige Harrison die Presse wissen. Für diesen Kampf wird Harrison nicht mehr auf die Dienste seines bisherigen Co-Trainers Kenny Croom zurückgreifen. Die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Thell Torrence soll allerdings beibehalten werden.
Zur Zeit steht der Athlet außerdem in Verhandlungen mit dem Fernsehsender BBC. Der TV-Partner hatte den Schwergewichtler zunächst für zehn Kämpfe unter Vertrag genommen. Jetzt soll die Zusammenarbeit zu geänderten Konditionen fortgeführt werden. Eine Einigung wurde aber bisher nur für den nächsten Fight erzielt. Die Gespräche sollen aber fortgesetzt werden, um bald eine generelle Einigung für einen längeren Zeitraum zu finden.